Seite 1 von 1

Kiss Met

BeitragVerfasst: 13.07.2015 21:32
von RedSparrow
Hält das Nichtwissen der Menschen darüber was das Leben bereit zu halten bereit ist die Menschen am Leben?

Re: Kiss Met

BeitragVerfasst: 13.07.2015 22:30
von Apocrita
Darüber muss ich erst einmal schlafen. :knülle:

Re: Kiss Met

BeitragVerfasst: 14.07.2015 07:03
von Anisi
Fehlen da nicht ein paar Kommata? Ich krieg ein Vakuum im Kopf, wenn ich den Satz lese :-(

Re: Kiss Met

BeitragVerfasst: 14.07.2015 07:04
von der-gelbe-hund2.0
Als einer der wenigen, die Donald Rumsfeld wirklich cool fanden (nicht dass ich seine Abwesenheit in der Politik irgendwie bedauere), fällt mir dazu dieses Zitat ein:

"Es gibt bekanntes Wissen. Das sind Sachen, von denen wir wissen, dass wir sie wissen. Es gibt bekanntes Unwissen. Das bedeutet, es gibt Sachen, von denen wir wissen, dass wir sie nicht wissen. Aber es gibt auch unbekanntes Nichtwissen. Das sind Sachen, von denen wir nicht wissen, dass wir sie nicht wissen."

Pralinenschachtel-Philosophie.

d-g-h2.0

Re: Kiss Met

BeitragVerfasst: 14.07.2015 09:18
von Floz
Hier mit Kommas:

Hält das Nichtwissen der Menschen darüber, was das Leben bereit zu halten bereit ist, die Menschen am Leben?

Vermutlich ist es eher die Hoffnung, die die Menschen am Leben hält, denn die Hoffnung stirbt zuletzt.
Allerdings ist den wenigsten bekannt, dass dieser Satz noch einen zweiten Teil hat. Er lautet: Aber sie stirbt.

Re: Kiss Met

BeitragVerfasst: 14.07.2015 17:46
von tantalus
Wissen ist Macht. Nichtwissen macht nix... :unknown: