Seite 2 von 2

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 28.03.2015 16:19
von belafarin
Querkopf !

DOCH:

Eine Frage der Ehre:
Wen Habe ich persönlich oder über Religionen, Ortschaften oder so beleidigt`? Danke für die Mühe, Querkopf, bin noch bis 19.54 da !

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 28.03.2015 16:28
von belafarin
@woodstock,

also sind alle "Arschlöcher" die Recht haben oder nicht die eine Meinung vertreten, oder auch nicht, Wie auch immer, Du, woodstock bist ein kleines Mädchen, ohne Anstand, ansonsten würdest du es schon mal an der gemessenen Umstandsform nicht fehlen lassen, Gut, Du lebst in Berlin, WER bezalht die Berliner, WIR BAYERN... ... UND WIE es noch aussieht, ich persönlich liebe Berlin schon alleine wegen den Ärtzten, wir füttern euch Durch, woodstock, auch Dich, auch wenn Du uns als "Hinterwäldler" bezeichnest,
WIR lächeln und zahlen deine Berliner....

... DU weißt schon!!!
;)) ;)) ;)) :lol: :lol: :lol: ;)) ;)) ;))

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 28.03.2015 16:35
von belafarin
@Woodstock,

jetzt hinterfrage dich wirklich mal, warum Du Menschen in
"Hinterwäldler", gut, also da soll ich dabei sein...!
Und wie teilst du andere Menschen sonst noch ein?

Ich könnte das nicht, alle KF-chen oder Menschen sind für mich persönlich gleich, wenn auch nicht deren Meinungen, aber so muss das auch sein! ;---)

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 28.03.2015 16:41
von woodstock
Wenn der Hintertupfinger nicht mehr weiter weiß, dann kommen gerne die ganz allgemeinen Flosken, von wegen, "wer bezahlt das alles..." Das hat überhaupt nix mit dem Thema zu tun, aber....

das kann ich auch:

Und wer hat dich und deine Familie von Hitler befreit und dafür gesorgt, dass du in Freiheit aufwachsen konnstest?
Das waren WIR Briten und die Amis.

So. Da staunste, wa? woodstock hat britischen Migrationshintergrund, unglaublich, was? Und einen Zweitwohnsitz in Bayern, im RICHTIGEN Bayern, nämlich Oberbayern hat er auch.

Und gute Freunde in der CSU hat woodstock auch noch? Stimmt.

Mit Leuten, die nicht latent, subtil beleidigen und ständig Bildzeitungs- und Stammtischparolen quäken kommt Herr woodstock nämlich prächtig aus.

Und bitte, bevor du das nächste mal hier was schreibst, schalte dein Hirn ein und benutze es auch.

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 28.03.2015 16:43
von tantalus
belafarin hat geschrieben:Ich persönlich achte alle Menschen und beleidige sie nicht, nicht als "Hinterwäldler" oder sonstwie...


belafarin hat geschrieben:Du wärst, woodstock, genau DER perfekte Hitler-Jünger für:
Links: Tot
Rechts: Arbeitslager

gewesen!


Paßt wohl nicht so ganz zusammen.


belafarin hat geschrieben:also sind alle "Arschlöcher" die Recht haben


Nein. Nur die, die völlig unreflektiert eine sehr spezielle Zeitung zitieren und keine Sekunde über ihr Gefasel nachdenken.

Bild

Ich geh mal davon aus, daß hier zum Thema vorläufig nichts sinnvolles mehr kommt. Thema geschlossen.

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 28.03.2015 20:00
von tantalus
So - versuchen wir es nochmal. Vielleicht gibt's ja doch noch Beiträge zum Thema...

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 28.03.2015 21:34
von woodstock
Ach ja....
"Ermittler schließen technischen Defekt nicht aus"

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 28.03.2015 22:46
von plato
Zur Frage an mich: Nein, ich glaube nicht, dass der Co-Pilot "unschuldig" ist. Aber solange der Datenrekorder nicht mal gefunden wurde, solange die Auswertung nicht erfolgt ist, so lange finde ich diese grausame Vorverurteilung einfach unprofessionell und zutiefst würdelos. Jetzt wird zum Beispiel auch die Exfreundin vor die Kamera gezerrt und die britische Presse kolportiert, dass der "Amokpilot" heimlich schwul gewesen sei. Ja, das tut enorm viel zur Sache...

Meines Erachtens hätten zuerst alle Daten bekannt sein müssen. Es ist unglaublich, dass zwei Tage nach dem Absturz schon der gesamte Vorgang erklärt und der "Alleinschuldige" gefunden worden war.

Und eigentlich ist ja sowieso der Pilot schuld: Warum konnte der nicht in Barcelona am Flughafen aufs Töpfchen?

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 08:02
von belafarin
... viele Nachrichtenagenturen, Plato, schreiben viel Mist.
Ausschließen kann man niemals nie was. Aber nach der aktuellen Faktenlage ist es nun mal so, dass Hr. Lubitz sich umbringen wollte. Und das noch dort, wo er seit Kindheit an Urlaub gemacht und gesegelt ist in Frankreich.

Also Plato,
glaubst du eher daran dass es äußerst widrige Umstände waren, oder doch so langsam, dass es ein geplanter Selbstmord von Lubitz war?

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 08:47
von plato
Natürlich war es ein Selbstmord - aber er konnte ja z.B. nicht planen, dass der Pilot genau dann ein Blasendrücken verspürt hat. Er hat ja dem Piloten keine Weinflasche über die Birne gehauen. Der Herr Lubitz war wohl in einem sehr tiefen Loch, der Pilot musste raus und dann machte es *klick* und der Verstand des Co-Piloten verabschiedete sich von dieser Welt.

Geplant? Nein. Die Flugroute hätte normalerweise nicht über dieses Gebiet seiner Kindheit geführt. Der Pilot muss nicht unbedingt dann aufs Töpfchen. Es war ein Kurzschlussentscheid, ein "nehmen wir diese einmalige Gelegenheit doch wahr". Wer weiss schon, was sich in so einem Kopf abspielt.

Aber all das tut nichts zur Sache. 149 Menschen sind tot weil ein weiterer nicht mehr leben wollte. Es ist nicht das erste Mal - und es wird nicht das letzte Mal sein... Piloten sind auch nur Menschen, Lokführer auch, Schiffskapitäne, Busfahrer... alles nur Menschen. Menschen mit einer Psyche, die manchmal eben verrückt spielt. Und dann setzt der Verstand aus.

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 08:52
von belafarin
Aber du weißt schon, Plato, dass Lubitz immer wieder diese Strecke geflogen ist, also irgendwann geht mal ein Pilot auf das Klo, irgendwie passte alles für ihn zusammen.

Freilich, tragisch für die 149 Menschen, die er mitgerissen hat.
Ich, für mich, würde NIEMALS andere Menschen mitreißen, sollte ich, und das wird niemals vorkommen, Selbstmord begehen wollen...

... aber auch JA, "man steckt nicht drin".

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 09:19
von plato
Der Fehler liegt im System: Wenn ein Pilot, ein Busfahrer oder ein Lokführer als "arbeitsunfähig" eingestuft wird, dann MUSS der Arzt doch den Arbeitgeber benachrichtigen können, nein müssen! Wenn ich als Florist arbeitsunfähig bin, dann stecke ich eine Rose in das Gesteck statt einer Nelke. Aber als Pilot...

Weisst Du, belafarin, es ist einfach zu sagen, "wenn ich Selbstmord begehen würde, dann würde ich..." Die meisten Selbsttötungen haben eine lange Vorgeschichte, geschehen dann aber doch im Affekt. Deshalb fehlt meist ein Schreiben, deshalb stehen die Angehörigen vor einem so riesigen Loch und wissen nicht, was geschehen ist. Wenn man soweit ist, dann setzt der Verstand aus. Dann springst du von der Autobahnbrücke, egal ob unten die A43 durchgeht. Dann legst Du Dich aufs Gleis, egal ob der Lokführer des Regionalexpress danach in psychiatrische Behandlung muss. Oder Du lenkst deinen Audi A6 in den Gegenverkehr, egal ob dabei die Familie im entgegenkommenden Renault Espace drauf geht. Dein Verstand funktioniert dann nicht mehr.

Ich glaube, dass es dem Co-Piloten echt beschissen gegangen ist. Dann kam die Routenänderung von der Flugsicherung. Kindheitserinnerungen kamen hoch, die Gegend kannte er. Da hatte er sich immer wohlgefühlt, unbeschwert im Segelflugzeug. Dann ging der Pilot raus. Und dann sagte sich Lubitz "hey, ich könnte für immer hier sein". Keinen Moment dachte er an die anderen Menschen im Flugzeug, er dachte nur an sich. Selbstmörder denken immer nur an sich, sie können nicht anders. Die anderen Gehirnregionen sind dann lahmgelegt, ausgeschaltet, kaputt. Würden sie nämlich an andere denken, würden sie es nicht tun.

Wir werden es nie wissen, ob er es wirklich geplant hat. Eher nicht. Es war meines Erachtens ein Spontanentscheid. Ja, er wollte sich vielleicht irgenwann mal umbringen. Aber dass es genau diesen Flug an diesem Tag mit diesen Menschen erwischt hat, das ist alles eine Verkettung unglücklicher Umstände. Oder grausames Schicksal. Vielleicht hätte der Pilot einfach nicht soviel Apfelschorle trinken sollen...

Ich hoffe einfach, dass der Psychischen Gesundheit der Piloten nun mehr Beachtung geschenkt wird. Egyptair, Silkair, Air Asia (vermutlich), Malaysia Airlines (anzunehmen)... Alles hätte nicht sein müssen - auch wenn es immer wieder vorkommen kann und wird.

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 09:25
von belafarin
Nein Plato,
nicht ewig lange Verschwörungs-Texte: DEINE persönliche Meinung zählt für mich, mach nicht auf Politiker:

Denkst du eher dass der Co-Piolot Lubitz BEWUSST sich und die Passagiere töten wollte,

ODER:

Irgendeine andere Theorie?

Das reicht mir schon ...!

Kurze FRAGE,
KURZE Antwort!
DANKE!
;)

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 09:49
von plato
Gut, da mein elaborierter Text Dir zu lang zu sein scheint, hier die Kurzversion:

Es war nicht geplant, zu dem Zeitpunkt wollte er sich selbst aber bewusst töten - die Passagiere waren ihm egal, sie existierten für ihn nicht.

Klar jetzt?

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 09:58
von belafarin
ja, also geplant, wie von mir schon längst erkannt, aber traurig...

... klar für mich jetzt, aber nicht für die Angehörigen...! Für sie ist das unfassbar...

... dennoch Danke für die Bestätigung, Plato, Servus!

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 10:28
von tantalus
Das KANN durchaus geplant gewesen sein, möglicherweise sogar schon viele viele Jahre. Es gibt immer mal wieder Menschen, die aus irgendeinem Grunde nicht klarkommen in ihrem Leben und alles nur darauf ausrichten, irgendwann einmal "berühmt" zu werden. Wie das dann gehen soll, ist dabei völlig egal. Die einfacheren Fälle werden dann Schauspieler oder Sänger oder Politiker - er wäre aber sicher nicht der erste, der wieder zurück zu einem vermutlich besonders schönen Kindheitserlebnis (Segelfliegen mit den Eltern genau dort) zurückwill und dafür extra eine Fliegerausbildung macht und sich so über Jaaaahre darauf vorbereitet. Eine Verbesserung im Leben erwartet er nicht mehr, also ist es nun Zeit, mit einem möglichst großen Knall in die Schlagzeilen und Geschichtsbücher einzugehen. Vielleicht haben wir bei der ganzen Sache sogar noch "Glück" gehabt - in ein paar Jahren wäre er vielleicht einen Jumbo-Jet mit dreimal so vielen Passagieren geflogen...

Das ist ja das ganze Problem bei der Sache: Das einzige was man derzeit hat, ist dieser Stimmenrekorder - was man dem entnehmen kann, ergibt halt die derzeitige Version vom Selbstmord. In ein paar Wochen oder Monaten, wenn da noch weitere Fakten ermittelt sind, kann das alles schon wieder ganz anders aussehen...

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 10:34
von belafarin
... tantalus, weißt du eigentlich dass es womöglich ein einzigartiger Einzelfall der Deutschen Luftfahrt sein wird, bzw, bleibein wird? Freilich, wir haben den "STIMMREKORDER" aber auch seine PERSÖNLICHEN UMSTÄNDE, die diese Tat UNTERSTREICHEN, tantalus...

... also auch die persönliche Frage an Dich:

Glaubst DU an einen geplanten, erweiterten Selbstmord, oder an irgend was anderes, Stand. 29.03.2015, ich nicht.

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 10:41
von tantalus
GERADE über die persönlichen Umstände weiß man nahezu überhaupt NICHTS. :nein:
Und was ich oder irgendeine Zeitung GLAUBEN ist völlig irrelevant...

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 10:57
von belafarin
... also waren bestimmt FREMDE MÄCHTE am Werk, womöglich die Nato, STIMMTS, tantalus...?

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 11:00
von tantalus
Keine Ahnung.
Lassen wir doch einfach die Ermittler ihre Arbeit tun, dann werden wir es vielleicht irgendwann erfahren... :ja:

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 11:02
von belafarin
... ja, lassen wir das.
Aber am Ende wirst du sehen, lieber Tantalus, hatte ich wieder mal recht...!

8-) 8-) 8-)

Aber sowas liegt mir im Blut...!

;)) 8-) ;))

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 12:18
von tantalus
Jetzt heißt es, er sei "von mehreren Neurologen und Psychiatern behandelt worden" und hätte massiv unter Psychopharmaka gestanden. WENN sich das so bestätigt, kann ich von ihm nicht erwarten, daß er sich völlig korrekt verhält und seine Krankschreibung einhält. Dann wäre er schlicht krank und quasi "schuldunfähig", dann hätten einige andere - Ärzte, Arbeitgeber, Kollegen, was weiß ich - versagt, indem sie ihn nicht daran gehindert haben, in den Flieger zu steigen. Damit sähe die ganze Sache dann schon wieder VÖLLIG anders aus.
Also warten wir mal ab. Ich glaub, da kommen noch eine gaaaaaaanze Menge Neuigkeiten. Auch wenn die Schlagzeilen dann erheblich kleiner ausfallen dürften...

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 13:29
von tantalus
Und jetzt werden sie völlig bekloppt: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** ;peng:

"14 der 16 im Airbus zerschellten "Schüler" sind Schülerinnen und die zwei "Lehrer" sind Lehrerinnen."
Daß man die Jungs und die Lehrer vor lauter "Frauenquote" erst gar nicht mitgenommen hat, scheint die Dame nicht weiter zu bekümmern...

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 13:46
von Querkopf
tantalus hat geschrieben:Und jetzt werden sie völlig bekloppt: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** ;peng:



Wer ist "sie"?
Diese Verallgemeinerungen sind ja fast so schlimm wie die Frauenqoute.

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 14:02
von tantalus
"Sie" meint die übliche verfassungsfeindliche Propaganda deutschen Qualitätsjournalistinnen und -isten, die von Teilen der unaufgeklärten bildungsfernen Bevölkerung völlig zu Unrecht als "Lügenpresse" verunglimpft werden...

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 14:38
von Querkopf
Vielleicht ich das nicht aufmerksam genug gelesen, weil nur überflogen...
Für mich ging es in dem Artikel eher um die Frauenqoute und das Frauen angeblich nicht so selbstmordgefährdet sind.
Der Artikel hatte für mich persönlich Nullinformationsgehalt. Aber wie oben schon erwähnt. Ich habe es nur überflogen.

Edit: Der Artikel ist von und für Emmas. Tantalus, mal ganz ehrlich! Da ist jeder Diskussion völlig überflüssig. Da kann ich ja mal lieber die Junge Welt lesen und mir meine Meinung "bilden"

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 14:53
von tantalus
Der Informationsgehalt ist tatsächlich Null - wahrscheinlich noch weit drunter. Interessant wird der Artikel erst, wenn man ein Stückchen runterscrollt und die Kommentare - von und für Emmas - liest...

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 29.03.2015 22:30
von Bikefish
Das hat immerhin Unterhaltungswert. Selten so gelacht.
Zitat: "Wenn die Sprache allerdings nur männlich ist ERfolg, ERfinden, ERlangen usw. und die Politiker die Neutralität des Geschlechts im Personalausweis fordern, dann wird in Wahrheit das weibliche Geschlecht abgeschafft,..."

Zum Thema Namensnennung: Die alten Griechen haben das richtig gehandhabt. Sie verfügten einfach eine damnatio memoriae, ein Verbot der Namensnennung. So geschehen im Jahre 356 v. Chr., nachdem ein Brandstifter den Tempel der Artemis in Brand steckte, um aus Geltungssucht unsterblichen Ruhm zu ernten.

Jetzt kennen alle den Namen von A. L., dem Co-Piloten, aber nirgends liest man den Namen von Patrick Sonderheimer, dem tragischen Held der Katastrophe, dessen Verzweiflung man sich nicht vorzustellen vermag.
Zitat: "Terrified Germanwings passengers screamed for more than five minutes as the doomed plane crashed." Das soll auf dem Voicerecorder zu hören sein. Hat man von den deutschen Medien bisher nicht erfahren.

Vor Tagen hörte man von einem Germanwings-Sprecher, L. hätte "während der Ausbildung eine Auszeit genommen, das ist nicht ungewöhnlich." Ist es aber doch! Hätte ich während meiner Schulung bei Lufthansa um eine Auszeit gebeten, hätten meine Chefs ziemlich überrascht geguckt und nach den Gründen geforscht. Hat man in diesem Fall vielleicht versäumt. Ärztliche Schweigepflicht? Jede popelige Autoversicherung verlangt von mir als Unfallopfer eine Schweigepflichtsentbindung. Andere Geschichte.

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 30.03.2015 08:39
von Mirabell
Ich wäre laut belafarin ja euch ein super Hitler-Madel

Mal abwarten, was die Ermittlungen bringen. Allerdings stimme ich Woodstock zu, dass die Berichterstattung der Presse überhaupt nicht geht... das ist schon eine Frechheit. "Das Haus des Co-Piloten wurde im Fernsehen gezeigt, sein voller Name in verschiedenen Medien veröffentlicht."
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 30.03.2015 10:07
von Bikefish
Dabei sind die ausländischen Medien nicht so zimperlich. Die präsentieren gar eine Frau, die von L. schwanger sein will und andere Details. Wegen der Ungeheuerlichkeit der Vorgänge ist das Interesse der Menschen so groß. Man will es verstehen, begreifen. Das WARUM befeuert das Interesse. Wäre es eine Bombe gewesen, hätte man das eher verstanden. Der Anblick seines Elternhauses lässt mich umso ratloser zurück.
Ab jetzt stehen alle Piloten unter Generalverdacht und es ertönt der Ruf nach einem Aufpasser (oder gleich mehrere) im Cockpit.

Wir streben nach Freiheit, und wir streben nach Sicherheit.
Am Ende verlieren wir beides.

Re: Pilot macht Selbstmord und reisst 149 Leute mit in den Tod

BeitragVerfasst: 30.03.2015 10:50
von Wissbegierde
Ich finde es absolut widerlich, wie überall über Ursachen und Co. spekuliert wird, wie man die Angehörigen von Reportern belagern lässt, wie man im Fernsehen pietätlos über Leichenteile und ähnliches spricht. Zweifellos ist Pressefreiheit ein sehr hohes Gut und auch in diesem Fall muss alles aufgeklärt werden, aber was darüber steht ist doch wohl: "Die Würde des Menschen ist unantastbar."