Seite 1 von 1

Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 07.05.2016 20:28
von Apocrita
Ich glaube, alle 5 bis 6 Jahre stelle ich diese Frage auf kf. ;)
Meine beschichtete Pfanne ist mal wieder am Ende. Heißt: die Beschichtung frizzelt ab. Also wird es Zeit für eine neue Pfanne. Und ich bin immer noch auf der Suche nach der ultimativen Pfanne, die ich NICHT irgendwann entsorgen muss. Was ist denn von diesen Keramikbeschichtungen zu halten?

Re: Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 08.05.2016 07:36
von tantalus
Ich glaube, alle 5 bis 6 Jahre beantworte ich diese Frage auf KF. ;)
Alles Mumpitz. Diese ganzen Super Ultra HighTech Beschichtungen sind ja alle ganz nett - solange sie neu sind. Dauerhaft gibt es aber nur genau EINE Sorte Pfannen, die man nicht irgendwann entsorgen muß:

Bild

Die ganz schlichte einfache Eisenpfanne: Kaufen, einbrennen, alt werden. Gibt's manchmal für um die 20 Teuro bei Aldi & Co. oder handgeschmiedet für satt dreistellig beim Designer. Die Dinger halten problemlos über mehrerere Generationen, sind einfach nicht kaputtzukriegen. Außerdem braten sie weitaus besser als alles, was ich im Leben sonst so ausprobiert habe. Meine ist auch schon etliche Jahre alt und ich würde sie niemals wieder eintauschen. Der ultimative Luxus... :gut: :gut: :gut:

Re: Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 08.05.2016 11:19
von Dr.Müller
sämtliche beschichtete Pfannen vertragen auf Dauer keine große Hitze, manche auch nur kurz. Einzig wohl die neueste Generation der Firma Woll ist der Konkurrenz da überlegen, garantieren würde ich dafür aber nicht

Re: Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 09.05.2016 22:47
von Tulpen ideell
Hey apocrita, Dein Sechs-Jahres-Zyklus is doch total ok für KF, harmoniert er schließlich perfekt zu meinem gefühlten Acht- Jahres- Verlauf im Beantworten Deiner Fragen! ; ')
Allerdings kann ich diese Frage die letzten zwanzig Jahre noch nicht beantwortet haben, denn sonst hättest Du diese ja nicht mehr zu stellen brauchen. : ')
Nun stehe ich vor folgendem Dilemma: soll ich sie Dir tatsächlich beantworten und damit eine wichtige Sechs- bis- Fünf- Jahres- Konstante wegbrechen lassen? Das kann ich, glaub' ich, nicht verantworten...oder was meinst Du dazu?

Re: Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 10.05.2016 23:52
von Bikefish
Hallo Apocrita,
erst einmal wäre zu klären ob du mit Gas, elektrisch oder per Induktion kochst.
Tantalus' Eisenpfanne in allen Ehren. Mir gefällt sie nicht. Ist was für feuerfeste Holzfällerhände. Und wehe du brennst sie falsch ein, oder, schlimmer noch, du tust sie in die Spülmaschine. Dass alle Welt diese "Teflon"-Pfannen kauft, ist mir ein Rätsel. Aber es gibt sie noch, die emaillierte Stahlpfanne, wie sie unsere Mütter benutzt haben. Da darf auch mit dem Messer drin rumgeschnitten werden.
Diese hier habe ich jetzt seit über 30 Jahren, da backt nichts an, wird schnell heiß und hält ewig.

Bild

Re: Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 11.05.2016 18:38
von tantalus
Die sind auch nicht schlecht. Hauptsache nicht so'n neumodischer Firlefanz... :nee:

Re: Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 16.05.2016 13:45
von Apocrita
Ok.
Also Eisen oder Stahl. :-)
Das kann ja heiter werden.
Tantalus...bitte kauf mir eine Eisenpfanne, brenn sie ein und DANN schicke sie mir. Damnit ich nichts falsch mache. Mein Herd ist ein stinknormaler Elektroherd.
Dann werde ich wohl mal ins Pfannenfachgeschäft wandern.....
Danke Euch.

@Tulpen: NOCH hast du die einmalige Gelegenheit dich mir Pfannenrat zu beteiligen. Aus Spaß an der Freud.

Re: Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 16.05.2016 14:32
von tantalus
Hehehehe Bild Und schon werd ich mir meine nagelneue Wohnung verqualmen...
Das mach mal schön selber.

youtu.be Video From : youtu.be


Ist ganz einfach: Öl in die Pfanne, Kartoffelschalen dazu und eine ordentliche Handvoll Salz und dann braten bis es schwarz wird. Und NIE wieder mit Spülmittel abwaschen. Das ist schon alles... :zwinker:

Re: Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 17.05.2016 20:30
von edan
Also, ich habe mal dein Videovorschlag nach gekocht.
Hat irgendwie nicht geschmeckt :nee:
Obwohl ich ganz bestimmt kein Spülmittel zugefügt habe.

Vielleicht war es auch nicht die passende Pfanne :unknown:

Re: Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 18.05.2016 17:29
von tantalus
Frauen und kochen... :abwink:

Re: Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 18.05.2016 21:23
von edan
:sauer: :-P

Re: Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 18.05.2016 21:31
von tantalus
;))

Re: Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 19.05.2016 09:26
von Tulpen ideell
"Aus Spaß an der Freud" meint doch nichts anderes als "just for fun"...!!!
Ich durchschaue Dich, Apocrita...Du zelebrierst die Spaßgesellschaft, auch das noch!

Ich frage mich allerdings, was man als Vergetarier so scharf anbrät, daß einem STÄNDIG die Teflonpfanne enthäutet...ißt Du heimlich Fleisch, Apocrita? Und jetzt rede Dich nicht raus mit einem imaginären Haustier, das nur feinste scharf angebratene Herzchen und Leberlein futtert.

Re: Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 19.05.2016 17:51
von tantalus
Vegetarier sind doch die, wo Kohlköpfe aus dünnen Fleischscheiben nachmachen, oder? :denk:

Da braucht man natürlich gute Pfannen... :cook:

Re: Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 26.05.2016 14:47
von Apocrita
Wenn irgendjemand für die Spaßgesellschaft steht, dann ich. Immer. Überall. Vor allem in der Küche. ;)

Für eine Teflonpfanne hat die Pfanne ja wieder recht lang gehalten. Als ich noch Fleisch zubereitet habe, war so ein teil nach spätestens 2 hinüber.
Und entgegen aller Meinungen bin ich nicht einmal Vegetarier. Ich esse nämlich hin und wieder Fisch. Zwar weniger daheim, sondern eher mal im Restaurant, aber der steht noch auf dem Speiseplan. Ich esse vegan oder vegetarisch in der gleichen Weise, wie ich "Länderküchen" esse. Es ist schlicht EINE Art der Zubereitung.
Fleisch und Wurst - ok, das ist tatsächlich nicht mehr meins. Ich habe auch schon vergessen, dass man sowas essen kann. ;-)

Da ich einen Gusseisernen WOK besitze, habe ich mich aber übrigens wirklich gefragt, ob ich jetzt noch unbedingt eine Pfanne brauche. Mal sehen. Jedenfalls Danke an alle, für die rege Anteilnahme. :gut:

Re: Pfannenfrage

BeitragVerfasst: 08.06.2016 10:31
von Tulpen ideell
Welch sympathische Antwort, Apocrita! : ')

Ich hatte schon Panik, weil ich ja doch sparsam mit den Smileys war, daß es mißverstanden würde, weil lange keine Antwort kam...

Und extrem anziehend finde ich den Hinweis zu Deiner Fischaffinität, Wow, wir sollten mal zusammen essen, ob fremd oder in der eigenen Küche, meinetwegen auch mit beschädigter Teflonschicht, ich bin für alles zu haben! ; ')

Zum Thema Fisch gab ich noch etwas musikalisch sehr exquisites:


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Genieße!!!

Liebe Grüße und ich hoffe, es geht Dir gut! : ')