Seite 1 von 1

Apfelmost

BeitragVerfasst: 04.11.2015 15:10
von Floz
Würdet ihr Apfelmost von der Hefe abziehen?
Mir scheint es da zwei unversöhnliche Lager zu geben, und ich bin unentschlossen. Zum einen ziehen Profis den Most ab (sogar mehrfach), weil die abgestorbene Hefe den Geschmack negativ beeinflusst. Andere wiederum ziehen den Most nicht ab und lassen ihn auf der Hefe sitzen, weil das erst den Geschmack ausmachen würde. Die Abzieher sagen, auf der Hefe wird er irgendwann zeitig schlecht. Die Nichtabzieher sagen, dass durch das Abziehen Sauerstoff drankommt (wenn auch wenig) und schon das allein dem Most Schaden zufügt, den man leicht vermeiden kann, indem man ihn sitzen lässt. Ich würde auch beide Varianten ausprobieren, hab aber nur ein Fass mit 25 l gemacht und kann nicht so viel Most saufen...

Re: Apfelmost

BeitragVerfasst: 04.11.2015 19:06
von tantalus
:denk:
Ohne Hefe hält er länger, mit Hefe schmeckt er besser.
25 Liter sind ja nun nicht soooooo viel - was, wenn Du nur einen Teil (die Hälfte?) abziehst und einlagerst und den Rest zum alsbaldigen Verbrauch und höheren Genuß stehenläßt? Ein paar Wochen hält er ja allemal noch. Wäre wohl so meine Vorgehensweise... :unknown:

Re: Apfelmost

BeitragVerfasst: 05.11.2015 08:56
von Floz
Daran dachte ich auch schon. Nur: Wenn ich die Hälfte abziehe, kommt ja auch an die andere Hälfte Sauerstoff (Auswirkung?). Ich könnte natürlich auch über den Zapfhahn abziehen, aber der sitzt unten, und da sitzt ja auch die Hefe. Das würde insofern nichts machen, wenn ich dem Teil, der im Fass bleiben soll, nicht alle Hefe klaue, aber da bin ich mir nicht sicher.

Re: Apfelmost

BeitragVerfasst: 05.11.2015 17:39
von tantalus
:abwink:
Wenn da mal ein paar Minuten Luft drankommt, juckt das überhaupt nicht - der Teil ist ja sowieso zum alsbaldigen Verbrauch bestimmt. Und wenn da bissl weniger Hefe bleibt, ist ja auch weniger Most da. Ich würd da gar nicht so viel Bohei machen - raus das Zeug und rein in'n Kopp!
Prost! :prost: