Weihnachtsplätzchen

Antwort erstellen

Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
BBCode Box :: Hilfeseite BBCode Box   Entferne ausgewählten Text Kopiere ausgewählten Text Füge kopierten Text ein Entferne BBCode des ausgewählten Textes Aufzählungszeichen Sortierte Liste Listen Zeichen FAMEY SHAMEY Trennlinie Text in bold Text in italics Text underlined Text strikethrough Sets the text as superscripts Sets the text as subscripts Text mit Farbverlauf Text justified Text left aligned Text aligned to the center Text rechts ausgerichtet Text preformatted Creates a normal indent Text von links nach rechts zu lesen Text von rechts nach links zu lesen Lauftext nach links Code Zitat Spoilertext Tabelle einfügen Hyperlink Bild einfügen Vorschaubild einfügen Suchwort eingeben Web Video einfügen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Wenn du eine Datei oder mehrere Dateien anhängen möchtest, gib die Details unten ein.

Ansicht erweiternDie letzten Beiträge des Themas: Weihnachtsplätzchen

Re: Weihnachtsplätzchen

Beitrag von sumaru » 23.12.2016 11:00

So, letztendlich gebacken wurden.

Vanille Kipferln (irgendwie komme ich da doch nie drum rum, die mag ich einfach am Liebsten ;))
Schweizer Nusstaler
Mandelplätzchen oder wie sie auch heissen Schokomakronen oder Witwenküsse. Da ist überall das gleiche drin.
Anisplätzchen

Lecker sind sie geworden und haben auch noch gut ausgesehen :o)

Re: Weihnachtsplätzchen

Beitrag von tantalus » 13.12.2016 07:20

Oh - hast Du schon den Atzventzkalender entdeckt? :look:

Re: Weihnachtsplätzchen

Beitrag von sumaru » 07.12.2016 12:50

Vielen Dank schonmal. Das schaue ich mir mal genauer an.

Re: Weihnachtsplätzchen

Beitrag von tantalus » 06.12.2016 18:42

Oder Makronen. Gehen auch immer:

- 200 g Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten, abkühlen lassen.
- 3 Eiweiß in eine Schüssel geben.
- 1 Limette fein abreiben und auspressen. 1 TL Saft zum Eiweiß geben und sehr steif schlagen.
- Kokosraspel, abgeriebene Limettenschale und restlichen Saft dazugeben.
- 225 g Puderzucker und 60 g Mehl sieben und nach und nach unter ständigem Weiterschlagen unter den Eischnee heben.
- Backblech mit 50 Backoblaten auslegen (mit einem Klecks Butter auf dem Blech festkleben, damit sie nicht verrutschen), je etwa 1 TL Makronenmasse auf die Oblaten geben.
- Im Backofen (160 °C) etwa 10 Minuten hellgelb backen, vom Backblech nehmen und abkühlen lassen.
- Feddich... :leck:

Re: Weihnachtsplätzchen

Beitrag von tantalus » 06.12.2016 18:21

So - jetzt aber:

Früchtebrot ist doch mal so was anderes:

400 g Honig
125 g brauner Zucker
250 g getrocknete Feigen
200 g Zartbitter-Schokolade
100 g Orangeat
200 g getrocknete Früchte
200 g Haselnüsse
300 g Mehl
2 TL Natron
2 EL Kakao
2 TL Zimt
1/2 TL gemahlene Nelken
2 Eier
1 Prise Salz

- Honig und Zucker unter Rühren erwärmen (nicht erhitzen!), vom Herd nehmen, lauwarm abkühlen lassen.
- Feigen und Früchte würfeln, Schokolade, Orangeat, Nüsse hacken, alles vermengen.
- Mehl, Natron, Kakao, Zimt und Nelken mischen.
- Eier und Salz schaumig schlagen. Honigmasse zugeben und kurz weiter aufschlagen. Erst Früchtemischung, dann die Mehlmischung unterheben.
- Backblech mit Backpapier auslegen, Masse drauf, mit angefeuchtetem Eßlöffel verstreichen, im vorgeheizten Backofen (150 °C) 35–40 Minuten backen.
- Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen. In "mundgerechte" Streifen/ Stücke schneiden.
- Feddich... :leck:

Re: Weihnachtsplätzchen

Beitrag von tantalus » 06.12.2016 06:40

Bild
Eine Frage, eine Frage, eine Frage!!!
:yahoo: :yahoo: :yahoo:




Ich bin kein Kuchenesser. Ich bin kein Bäcker. :nee:
Aber ich hab hier noch irgendwo lecker alte Rezepte. Muß ich nachher mal raussuchen. Keine Zeit jetzt. Warte, warte noch ein Weilchen...

Re: Weihnachtsplätzchen

Beitrag von edan » 05.12.2016 17:09

Falls du nix gegen Kürbis hast, wäre das eine Option.

Kürbisplätzchen

300g Kürbisfleisch, z. B. Hokkaido, gekocht
25g Butter oder Margarine
1 Ei
250g Mehl oder zur Hälfte Speisestärke
1TL Backpulver
1EL Honig
1EL Zucker
¼TL Muskat
1TL Zimt, evtl. mehr
50ml Milch, evtl. mehr
50g Früchte, getrocknet, evtl. mehr
Fett für das Blech

Die Butter, den Zucker, sowie den Honig mit einem Rührgerät mischen.
Dann das Ei aufschlagen und den zerdrückten Kürbis dazu geben und mischen,
die beiden Massen verrühren.

Jetzt das Mehl, Salz und die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und die vorhandene Masse unter heben und durchkneten. Nach und nach die Milch, sowie die getrockneten und klein gehackten Früchte (z.B. Apfel, Pflaume, Ananas und Pfirsich) darunter mengen, so dass es ein weicher, geschmeidiger Teig wird.

Dieser wird dann nach dem Kneten ca. 2 cm dick ausgerollt und mit Förmchen (ca. 5 cm Durchmesser), z.B. ein rundes kleines Glas, aus gestochen und auf einem eingefettetem oder mit Backpapier ausgelegtem Blech angeordnet.
Dann kommt das Blech in den schon auf 230°C vorgeheizten Backofen und wird 12 - 15 min. gebacken.
Durch die Zutaten erinnern die Plätzchen ein wenig an Lebkuchen.

Weihnachtsplätzchen

Beitrag von sumaru » 05.12.2016 16:41

Backst Du Weihnachtsplätzchen? Wenn ja, welche? Oder was sind Deine Lieblingsplätzchen?

Ich suche noch Anregungen für eine Sonntag-Nachmittags-Aktion. Vielleicht mal was anderes als Vanillekipferln und Zimtsterne?

Nach oben