gut vs schlecht oder gut = schlecht

Antwort erstellen

Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
BBCode Box :: Hilfeseite BBCode Box   Entferne ausgewählten Text Kopiere ausgewählten Text Füge kopierten Text ein Entferne BBCode des ausgewählten Textes Aufzählungszeichen Sortierte Liste Listen Zeichen FAMEY SHAMEY Trennlinie Text in bold Text in italics Text underlined Text strikethrough Sets the text as superscripts Sets the text as subscripts Text mit Farbverlauf Text justified Text left aligned Text aligned to the center Text rechts ausgerichtet Text preformatted Creates a normal indent Text von links nach rechts zu lesen Text von rechts nach links zu lesen Lauftext nach links Code Zitat Spoilertext Tabelle einfügen Hyperlink Bild einfügen Vorschaubild einfügen Suchwort eingeben Web Video einfügen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Wenn du eine Datei oder mehrere Dateien anhängen möchtest, gib die Details unten ein.

Ansicht erweiternDie letzten Beiträge des Themas: gut vs schlecht oder gut = schlecht

Re: gut vs schlecht oder gut = schlecht

Beitrag von tantalus » 04.04.2017 12:36

Ein "guter" Film ist üblicherweise einer, der diverse Preise, Oscars, Bambis etc. abgeräumt, die Kritiker und Feuilletonisten begeistert hat. Wenn so ein Film dann nicht nur nachts auf Arte läuft, sondern auch noch die eine oder andere Million Dollars einspielt, ist es ein "guter guter" Film. Das kann aber durchaus auch mal ein - handwerklich oder sonstwie - schlecht gemachter Film sein, der aber dennoch möglichst politisch korrekt die gewünschte Propaganda rüberbringt. Oder schlicht öde und langweilig. Das wäre dann ein "schlechter guter" Film.

Ein "schlechter" Film hat hingegen keine politische oder sonstwelche "Botschaft", läßt aber die Kinokassen mächtig klingeln und wird später jahrzehntelang alle paar Wochen auf RTL II wiederholt. Einfach nur Mainstream. Diese ganzen Äktschn-Filme mit Schworsenegger & Co. in den 80ern wären da so Beispiele: Kein Sinn, kaum Handlung, Hauptsache möglichst viel wildes Rumgeballere. Auch solche Filme haben mal gute und mal schlechte Regisseure - und die drehen dann eben "gute schlechte" bzw. "schlechte schlechte" Filme.

So in etwa jedenfalls... Bild

gut vs schlecht oder gut = schlecht

Beitrag von Sucher » 04.04.2017 11:10

Was würdet ihr unter einem guten guten Film, was unter einem schlechten guten, einem schlechten schlechten und einem guten schlechten Film verstehen? - Ich verstehe hier noch nicht einmal die Frage.... :oops:

Nach oben