Online-Bestellung per Bankeinzug. Erfahrungen?

Antwort erstellen

Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
BBCode Box :: Hilfeseite BBCode Box   Entferne ausgewählten Text Kopiere ausgewählten Text Füge kopierten Text ein Entferne BBCode des ausgewählten Textes Aufzählungszeichen Sortierte Liste Listen Zeichen FAMEY SHAMEY Trennlinie Text in bold Text in italics Text underlined Text strikethrough Sets the text as superscripts Sets the text as subscripts Text mit Farbverlauf Text justified Text left aligned Text aligned to the center Text rechts ausgerichtet Text preformatted Creates a normal indent Text von links nach rechts zu lesen Text von rechts nach links zu lesen Lauftext nach links Code Zitat Spoilertext Tabelle einfügen Hyperlink Bild einfügen Vorschaubild einfügen Suchwort eingeben Web Video einfügen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Wenn du eine Datei oder mehrere Dateien anhängen möchtest, gib die Details unten ein.

Ansicht erweiternDie letzten Beiträge des Themas: Online-Bestellung per Bankeinzug. Erfahrungen?

Re: Online-Bestellung per Bankeinzug. Erfahrungen?

Beitrag von Rolli » 22.12.2016 22:06

Hab schon oft was bei Amazon bestellt, z.Tl. auch Händlern, die von Amazon beauftragt wurden, da gab's für mich bisher keine Probleme.
Einmal wurde Vorkasse verlangt, also der Händler wollte, dass ich das Feld vorher überweise, aber das ist ja auch kein Problem.

Re: Online-Bestellung per Bankeinzug. Erfahrungen?

Beitrag von tantalus » 09.12.2016 08:59

Mach einfach. Bei Milliarden anderen klappt es ja auch... :ja:

Re: Online-Bestellung per Bankeinzug. Erfahrungen?

Beitrag von Snugbug » 08.12.2016 21:06

Nö, ich habe mich einfach auf die Lieferung gefreut. :ja:
Aber, ist ja auch egal.
Ich will im aktuellen Fall das Für und Wider abwägen. :denk:

Re: Online-Bestellung per Bankeinzug. Erfahrungen?

Beitrag von tantalus » 08.12.2016 19:10

Du mußt einmal Deine Bankverbindung und / oder Kreditkarte dort hinterlegt und die Einzugsermächtigung erteilt haben. Das gilt dann bis auf Widerruf. Was Du vorher selber überwiesen hast, interessiert dabei überhaupt nicht. :no:

Und da *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** warst Du auch stolz... 8-)

Re: Online-Bestellung per Bankeinzug. Erfahrungen?

Beitrag von Snugbug » 08.12.2016 19:06

Die Einzugermächtigung nicht, aber die Bankverbindung.
Verwechselst Du da nicht was?
Stolz war ich, als ich im August nach ein paar Wochen meinen damals neuen PC so hingekriegt habe, wie ich es wollte. :hüpf:

Re: Online-Bestellung per Bankeinzug. Erfahrungen?

Beitrag von tantalus » 08.12.2016 18:59

Also im Februar warst Du noch ganz stolz, daß Du per Überweisung gezahlt hast und jetzt fragst Du auch wieder. Sieht also ganz so aus, als wenn Du dabei geblieben wärst. Dann können sie Deine Kontonummer und Einzugsermächtigung noch nicht haben... :nee:

Re: Online-Bestellung per Bankeinzug. Erfahrungen?

Beitrag von Snugbug » 08.12.2016 18:04

Haben die die nicht eh schon, von den früheren Bestellungen bzw. Überweisungen, die direkt an Amazon gingen?
Dann verwundert es eigentlich, dass die die nochmal haben wollen,
nur weil die Beträge an die verschiedenen Dritthändler weitergeleitet werden würden.

Re: Online-Bestellung per Bankeinzug. Erfahrungen?

Beitrag von tantalus » 08.12.2016 16:02

Logisch wird das nur beim ersten Mal verlangt. Dann haben sie ja Deine Kontonummer. :ja:
Und Amazon zieht die Kohle komplett bei Dir ein und verteilt sie dann auf die ganzen Händler. Mit denen hast Du gar nix zu schaffen...

Re: Online-Bestellung per Bankeinzug. Erfahrungen?

Beitrag von Snugbug » 08.12.2016 10:32

Kauf auf Rechnung ist mir auch am liebsten. Rechnung bekommen, Betrag überweisen, fertig!
Aber das geht nur, wenn Amazon als Händler dabei steht.

Bei der (mehrteiligen) Bestellung, die ich machen will, stehen aber andere Händler drin und da wird, wenn ich "zur Kasse" gehe, die Angabe meiner Bankverbindung gefordert, mit der Bemerkung, dass dies nur beim ersten Mal verlangt wird.

Re: Online-Bestellung per Bankeinzug. Erfahrungen?

Beitrag von tantalus » 08.12.2016 08:34

Ich hab beim Otto Versand noch Kauf auf Rechnung. War früher selbstverständlich, sind heute die Einzigen. Alle anderen sind längst pleite. Da siehste mal, wie ALT ich bin... :old:
Alle anderen wollen heute Bankeinzug, Kreditkarte, Paypal etc. Geld SOFORT!!!
Isso. Schöne neue Welt. Da machste gar nix...

Ernsthafte Probleme hatte ich damit noch nie. Und wenn, dann waren die mit einer iMehl innerhalb weniger Minuten gelöst.
Oder ich hatte einfach immer Glück. Keine Ahnung. :unknown:

Du mußt nur drauf achten, daß grundsätzlich alles innerhalb von Amazon passiert: Seit einiger Zeit gibt es da so ein paar Spezialisten, die schicken nach dem Kauf eine Mail, daß Du zusätzlich Rabatt kriegst, wenn Du sofort auf ein Konto in Rumänien überweist. Oder so. DIE Kohle ist dann natürlich WEG!!! Und da haftet dann auch niemand für. :nein:

Einfach den gesunden Menschenverstand einsetzen: Es gibt unter diesen ganzen Onlinehändlern tausende Betrüger. Unter Milliarden Deals. Wenn ein Geschäft ZU gut aussieht, ist es ziemlich sicher eine Falle. Normal hat Amazon Deine Bankverbindung aber sowieso und benutzt sie und das klappt einfach und da fragt dann überhaupt keiner... :abwink:

Wenn du GANZ sicher sein willst: Bezahle über Kreditkarte oder Paypal. (Was es bei Amazon gibt, gibt es fast IMMER auch 1:1 bei eBay. Und meistens sogar erheblich billiger.) Und da kannst Du ggf. das Geld zurückholen. Dann haben die den Ärger... :gut:

Online-Bestellung per Bankeinzug. Erfahrungen?

Beitrag von Snugbug » 07.12.2016 22:50

Wenn Amazon-Bestellungen nicht direkt von Amazon geliefert werden, sondern dritte Händler beteiligt sind, wird die Angabe der Bankverbindung zwecks Bankeinzug verlangt. Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht? Kann man sich auf dieses Risiko einlassen oder wie wahrscheinlich ist es, dass das Ärger gibt (z.B. falsche Abbuchungen, o.ä.)?

Nach oben