Herd neu

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 536

Herd neu

Beitrag#1von Tulpen ideell » 23.05.2016 09:04

So, nachdem ich nun lange genug mit zwei Herplatten ausgekommen bin, weil die anderen beiden sich nicht mehr regulieren lassen, darunter auch die begehrte Schnellkochplatte(*lol*), möchte ich mir einen "Herd neu", um das Thema originalgetreu einzubauen, gönnen.
Nun bringt das zu viel Fragen mit sich und ich brauche Eure Hilfe:
AEG, Bosch oder Siemens
mit oder ohne Induktion
ein guter Backofen ist mir sehr wichtig
Diese neuen Rädchen zum Wegklicken(sehr fachsprachlich ausgedrückt) sind wohl oftmals ein Manko, eine Schwachstelle...habt Ihr damit Erfahrungen, von denen ich nun profitieren darf?
Benutzeravatar
Tulpen ideell
||
 
Beiträge: 283
Registriert: 07.2015
Barvermögen: 233.770,23 KF Mark
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 9x in 8 Posts
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Herd neu

Beitrag#2von sumaru » 23.05.2016 15:34

Ich möchte meinen Induktions-Herd nicht mehr missen. Ceranfeld-Schaber brauche ich seit dem nicht mehr, da nichts mehr einbrennen kann. Übergelaufenes wird einfach weggewischt und fertig. Bedienung funktioniert bei uns über Twist-Pad (lässt sich zum Reinigen/als Kindersicherung abnehmen) + Berührungsfelder (ist Geschmackssache); am Besten mal ein paar Bedienmöglichkeiten in einem Küchenstudio ausprobieren.

Ob Bosch oder Siemens nimmt sich nicht ganz soviel, werden unter dem gleichen Dach produziert und laufen teilweise vom gleichen Produktionsband. (Bosch-Siemens Hausgeräte --> da gehört zwar auch noch Neff und Gaggenau dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** ) Nur Neff und Gaggenau haben noch ein paar andere Alleinstellungsmerkmale.
Wir haben ein Neff-Induktionskochfeld und auch einen Neff-Backofen.

Backofen: Da kommt es auch drauf an, welche Funktionen man alles haben will. Soll alles mögliche programmiert werden können oder reichen die Grundfunktionen?
Mit Pyrolyse-Reinigungs-funktion oder ohne?
Mit Dampfgarer oder ohne?
Wir haben die Easy to clean funktion, die ich jedoch nicht wieder mitbestellen würde. Entweder direkt Pyrolyse oder ganz ohne.
Die Bedienknöpfe sind bei uns versenkbar, damit gab es bisher keine Probleme.

Ich hab festgestellt, dass ich gerade beim Backofen ausschließlich die Grundfunktionen nutze. Und auch beim Kochfeld sind wir über die Anfangseuphorie von diversen extra-Funktionen hinaus (Anbrat/Koch-Automatik etc.) Die nutze ich alle nicht mehr. Höchstens der Timer ist im Einsatz.

Und wieviel Geld darf ausgegeben werden? Miele wäre auch noch eine Möglichkeit, damit kenne ich mich jedoch nicht so aus.
Benutzeravatar
sumaru
||
 
Beiträge: 280
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 252.045,78 KF Mark
Bank: 1.022.729,00 KF Mark
Wohnort: BaWü
Danke gegeben: 27
Danke bekommen: 55x in 45 Posts
Highscores: 4
Geschlecht: weiblich

Re: Herd neu

Beitrag#3von tantalus » 24.05.2016 05:00

Als lebenslanger Gas-Kocher kann ich Dir da nicht wirklich weiterhelfen. :unknown:

Aber ganz allgemein: Je mehr Schnickschnack in so einem Herd verbaut ist, umso mehr kann kaputtgehen. WIRD kaputtgehen. Und benutzen wird man den ganzen Firlefanz im Zweifel sowieso (fast) nie... :abwink:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3443
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 1.000,00 KF Mark
Bank: 9.402.419,05 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 215
Danke bekommen: 246x in 234 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Herd neu

Beitrag#4von Anisi » 24.05.2016 09:57

Ich scheine den gleichen Herd - oder zumindest aus der gleichen Produktfamilie - zu besitzen, wie Sumaru. Einen Neff, mit diesem Rädchen, das man abnehmen kann. Und auch mein Ofen ist von Neff. Neff gibt es nicht unbedingt im freien Handel. Die Marke wird meistens über die Küchenbauer vertrieben. Im Internet sind die Teile aber wohl zu bekommen (Gerade mussten wir unsere Neff-Geschirrspülmaschine austauschen).

Induktion ist super. Das Ding bringt alles super schnell zum kochen, es kocht bei mir auch gern mal über, der Herd fiebt, mein Blutdruck steigt, das Rädchen hat keinen Kontakt mehr zum Herd und ich drehe völlig durch.
Rädchen und Rumfummelei sind mir seit jeher ein Greuel.

Wäre dieser Herd mit den üblichen Drehteilen vorne dran ausgestattet, wäre ich sehr viel glücklicher mit ihm. So jedoch genieße ich das schnelle Ankochen und die fixe Reaktion, wenn man z.B. runterschaltet (fast wie bei einem Gasherd). Sehr praktisch ist auch, dass die Platte nicht wirklich richtig dolle heiß wird und dass sich der Herd von allein abstellt, wenn man den Topf von der Platte nimmt. Aber eben dieses Rädchen bringt mich zur Weißglut. Ich fürchte, das ist auch nicht besser, wenn man per "Touch" immer auf + oder - drücken muss.

Zu bedenken ist auch, dass man neue Töpfe und Pfannen braucht (wenn man nicht sowieso schon neuere Modelle besitzt, die für Induktion geeignet sind).

Viel Spaß beim Aussuchen deines neuen Herdes.
Benutzeravatar
Anisi
||
 
Beiträge: 248
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 94.512,86 KF Mark
Bank: 1.125.260,89 KF Mark
Wohnort: ganz knapp hinter Hamburg - vom Süden aus gesehen
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 40x in 34 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Herd neu

Beitrag#5von Tulpen ideell » 29.05.2016 11:32

Heute Ihr Lieben,

herzlichen Dank für Eure Unterstützung!!! : ')

Ich bin am Recherchieren und lasse Eure Infos natürlich gleich mit einfließen...
Momentan ist Siemens mein Favorit, genauere Details gibt es später, wenn ich mehr Ruhe habe! ; ')
Meine Vorgehensweise, liebe sumaru, ist preisunabhängig, das soll jetzt nicht großkotziger klingen, als es gemeint ist: ich schaue stets erstmal gerne, was es so für Luxus gibt, der mir gefällt und dann schaue ich nach dem Preis; ist es mir zu dekadent, wohlgemerkt nicht spätrömisch!, dann nehme ich mich auch gerne zurück und streiche das ein oder andere.
.B finde ich es total überflüssig, so eine spezielle Beschichtung zu haben, um Fingerabdrücke zu vermeiden!
Aber, ich komme später darauf zurück...jetzt erstmal ein vißchen Musik, mein derzeitiger Favorit ist Daniel Wirtz:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Um die Wartezeit zu versüßen... : ')
Benutzeravatar
Tulpen ideell
||
 
Beiträge: 283
Registriert: 07.2015
Barvermögen: 233.770,23 KF Mark
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 9x in 8 Posts
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Herd neu

Beitrag#6von Tulpen ideell » 17.06.2016 10:14

Mannomann, ich bin ja so froh, wenn ich ENDLICH eine Entscheidung getroffen habe!!!
Und am besten ist es, niemanden- bis auf Euch natürlich- nach seinenErfahrungen zu fragen.... % ')
Meine Mutter kommt nun mit integriertem Dampfgarer dazu...und mein Bruder hat so ein spezielles Grillkonzept zum Herd beizutragen...?!
Ich bin verwirrt und hoffe, meine zwei Herdplatten halten noch ne Weile durch...vielleicht werd ich einfach ganz puristisch. : ')
Benutzeravatar
Tulpen ideell
||
 
Beiträge: 283
Registriert: 07.2015
Barvermögen: 233.770,23 KF Mark
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 9x in 8 Posts
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Herd neu

Beitrag#7von Anisi » 01.07.2016 07:47

So, wie ist denn die Entscheidung nun ausgefallen? Dampfgarer ... oh ha ... Grillkonzept. Kommt ja auch immer drauf an, wie viel und wie kreativ man am Herd so ist. Ich mache - inzwischen nur noch sehr widerwillig - nur die notwendigsten Arbeiten am Herd und koche nix, was die Familie ohnehin nicht isst. Schon gar nix aufwändiges. Also: wie hast Du Dich entschieden?
Benutzeravatar
Anisi
||
 
Beiträge: 248
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 94.512,86 KF Mark
Bank: 1.125.260,89 KF Mark
Wohnort: ganz knapp hinter Hamburg - vom Süden aus gesehen
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 40x in 34 Posts
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Shopping & Lifestyle"