Eine Rechtsfrage

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 194

Eine Rechtsfrage

Beitrag#1von Floz » 09.12.2015 13:51

Wem gehört eine E-Mail-Nachricht? Diese Frage stellt sich mir, als ich eine Mail erhielt mit dem folgenden Zusatz:

Diese Nachricht und/oder Anhänge sind vertraulich und können der Geheimhaltungspflicht unterliegen. Wenn Sie nicht der vorgesehene Adressat sind, weisen wir Sie hiermit darauf hin, dass jegliche Nutzung, Weiterleitung und Kopien unzulässig sind. Benachrichtigen Sie uns bitte unverzüglich per E-Mail und löschen Sie diese Nachricht und/oder Anhänge aus Ihrem System.

Ich weiß, dass es bei unverlangt zugesandten Produkten eine Pflicht gibt, sie eine Weile sachgerecht aufzubewahren, sofern dies zumutbar ist, mehr nicht. Danach geht das Ding in mein Eigentum über (zumindest hab ich das früher mal so gelernt, man möge mich korrigieren). Wie sieht es bei Mails aus? Kann jemand bestimmen, welche Mails ich in meinem Postfach zu löschen habe?
Benutzeravatar
Floz
||
 
Beiträge: 113
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 84.214,41 KF Mark
Wohnort: Am Flusse zwar, aber dennoch in geistiger Enge
Danke gegeben: 18
Danke bekommen: 12x in 9 Posts
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Eine Rechtsfrage

Beitrag#2von tantalus » 09.12.2015 18:43

Eine iMehl ist kein Produkt. Eher so eine Art Brief. Und da geht es um das Fernmeldegeheimnis - ähnlich wie das Briefgeheimnis: Wenn Du merkst, daß die Christel den in den falschen (Deinen) Briefkasten gesteckt hat, mußt Du ihn ungeöffnet zurückgeben; wenn Du ihn versehentlich schon aufgemacht hast, darfst Du den Inhalt nicht (weiter als nötig) lesen oder gar weiterverwerten. Es sei denn, Du bist Vefassungsschützer oder Werbefuzzi - die dürfen alles... :dudu:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3444
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 6.401,03 KF Mark
Bank: 9.876.543,21 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 215
Danke bekommen: 246x in 234 Posts
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Politik & Gesellschaft"

 
cron