Nierigzinsen

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1059

Nierigzinsen

Beitrag#1von Querkopf » 14.03.2016 22:39

Hast du ein Problem mit den derzeit niedrigen Zinsen ( von der Rentenvorsorge mal abgesehen) oder hast du für dich einen Weg gefunden, der Bewährungspolitik was entgegen zusetzen?
Benutzeravatar
Querkopf
||
 
Beiträge: 1130
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 214.297,05 KF Mark
Bank: 4.221.437,22 KF Mark
Danke gegeben: 44
Danke bekommen: 59x in 55 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#2von tantalus » 14.03.2016 22:47

Ich bin vom Tagesgeld (0,1 %) auf Sparcard (0,5 %) umgestiegen. Ein paar Tage später haben sie dann den Satz auf 0,2 % runtergesetzt.
Zinsen glatt verdoppelt! :five:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3444
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 6.401,03 KF Mark
Bank: 9.876.543,21 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 215
Danke bekommen: 246x in 234 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#3von sumaru » 15.03.2016 09:40

Naja, der Hauskredit ist noch nicht abgezahlt... im Moment geht Geld, was wir übrig haben in den Kredit.

Aber irgendwann ist der ja nun auch fertig.

Ich überlege schon, mir Gold zu kaufen und unters Kopfkissen zu legen. Wenn dann aber mit Barzahlung, sonst kommt später noch Jemand und meint, es mir wieder wegnehmen zu müssen.

Mal im Ernst, ich weiß im Moment nicht, wo ich es besser anlegen könnte als in einem Kredit.
Benutzeravatar
sumaru
||
 
Beiträge: 280
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 252.045,78 KF Mark
Bank: 1.073.865,00 KF Mark
Wohnort: BaWü
Danke gegeben: 27
Danke bekommen: 55x in 45 Posts
Highscores: 4
Geschlecht: weiblich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#4von Querkopf » 15.03.2016 10:04

Naja sumaru, wenn das Haus abbezahlt ist, ist es sicherlich wieder Zeit für ein neues Auto oder so.... Zumindest brauchst du dir die nächsten Jahre keine Sorgen machen, was du mit dem überschüssigen Geld machen sollst.
Benutzeravatar
Querkopf
||
 
Beiträge: 1130
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 214.297,05 KF Mark
Bank: 4.221.437,22 KF Mark
Danke gegeben: 44
Danke bekommen: 59x in 55 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#5von der-gelbe-hund2.0 » 17.03.2016 15:12

Es ist eigentlich gar nicht so schwer, in dieser Zeit sein Geld anzulegen, man muss nur ein wenig Gehirnschmalz reinstecken, jedenfalls mehr als beim Sparbuch.

M.E. gibt es drei grundsätzliche Sichtweisen(außerhalb der gesetzl. Rente)

1. Im Alter einfach weniger ausgeben müssen:
a) Sich bescheiden
b) notwendige Investitionen einfach jetzt schon machen: Zähne, langlebiges Auto, selbstgenutzte Immobilie, Weinkeller (!),

2. In Dinge investieren, die später Geld "produzieren":
a) Aktien mit Dividende oder gutem kgv
b) Vermietete Immobilien oder dementsprechende Fonds
c) Landkauf oder dementsprechende Fonds
d) Unternehmensbeteiligungen und das kann auch die Bäckerei gegenüber sein

3. Ersparnisse rüberretten
a) Gold/Silber
b) Bargeld in verschiedenen Währungen

Zu 2. habe ich einen Bekannten, der einen Campingplatz gekauft hat, jetzt noch verpachtet und im Alter selber dort sitzen und herumfriemeln will.
Klasse Idee, finde ich.
Ich persönlich finanziere gerade Ferienwohnungen bei uns, und denke im Alter an ein B&B
Der Vater eines polnischen Kollegen kauft peu a peu Kupferrohre und hortet sie auf seinem Grundstück. Finde ich leicht schräg, aber interessant.

Jede Krise birgt ... aber das ist ja bekannt.
Benutzeravatar
der-gelbe-hund2.0
||
 
Beiträge: 349
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 45.828,08 KF Mark
Danke gegeben: 33
Danke bekommen: 44x in 34 Posts
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Nierigzinsen

Beitrag#6von Querkopf » 17.03.2016 16:52

Ich habe schon überlegt in billigen Schnaps vom Lidl zu investieren. Und wenn ich dann später den Handwerker bezahlen muss..... Schwupp. Nur wer trinkt denn heute noch Schnaps und Bier ist nicht lange genug haltbar......
Benutzeravatar
Querkopf
||
 
Beiträge: 1130
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 214.297,05 KF Mark
Bank: 4.221.437,22 KF Mark
Danke gegeben: 44
Danke bekommen: 59x in 55 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#7von der-gelbe-hund2.0 » 17.03.2016 17:20

@QK: Das ist prinzipiell keine schlechte Idee, aber ich würde Lagerrotwein nehmen (mache ich wirklich)

Du musst etwas haben, was mit dem Lauf der Zeit wertvoller wird, denn nur die hast du.
Wenn du jetzt einen Wein oder Whiskey für 15 € kaufst und der in 20 Jahren inflationsbereinigt 30 € wert ist (Verzinsung von fast 4%) hast du für jeden ein schönes Geschenk und sparst Geld.
Benutzeravatar
der-gelbe-hund2.0
||
 
Beiträge: 349
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 45.828,08 KF Mark
Danke gegeben: 33
Danke bekommen: 44x in 34 Posts
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Nierigzinsen

Beitrag#8von edan » 17.03.2016 17:31

der-gelbe-hund2.0 hat geschrieben: ich würde Lagerrotwein nehmen

Das ist prinzipiell keine schlechte Idee, aber....
ich glaube Handwerker wären mit der Bezahlung nicht so einverstanden :zwinker:
Obwohl es sicher Ausnahmen gibt.
Benutzeravatar
edan
||
 
Beiträge: 1363
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 2.368.340,84 KF Mark
Bank: 0,00 KF Mark
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 248
Danke bekommen: 99x in 94 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#9von edan » 17.03.2016 17:41

Habe in letzter Zeit nicht viel Nachrichten mitbekommen :(
Wie ist das eigentlich jetzt?
O% Zinsen und 0.25% Strafzinsen bei einem Guthaben von mehr als 500.000
Da ist doch mein Geld, wenn ich keine Risiko-Anlage eingehen will, sicherer, wenn es unterm Kopfkissen liegt. Oder verstehe ich da etwas nicht?
Benutzeravatar
edan
||
 
Beiträge: 1363
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 2.368.340,84 KF Mark
Bank: 0,00 KF Mark
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 248
Danke bekommen: 99x in 94 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#10von Querkopf » 17.03.2016 17:44

Der Handwerker würde sich ungern in Rotwein bezahlen lassen, weil er den Wert nicht abschätzen kann. Bei Korn ist das einfacher.
Benutzeravatar
Querkopf
||
 
Beiträge: 1130
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 214.297,05 KF Mark
Bank: 4.221.437,22 KF Mark
Danke gegeben: 44
Danke bekommen: 59x in 55 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#11von edan » 17.03.2016 17:54

Querkopf hat geschrieben:Der Handwerker würde sich ungern in Rotwein bezahlen lassen

Sag ich doch, siehe Beitrag #8
Aber dein Innenarchitekt nimmt sicher Rotwein ;))
Benutzeravatar
edan
||
 
Beiträge: 1363
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 2.368.340,84 KF Mark
Bank: 0,00 KF Mark
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 248
Danke bekommen: 99x in 94 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#12von Querkopf » 17.03.2016 18:07

Also um Strafzinsen ab 500 000 Euro mache ich mir die nächsten Jahre keine Gedanken. Ansonsten auch nicht. Dann wird halt das nächste Auto zu 0,0 % finanziert und alles ist chic. ;))
Benutzeravatar
Querkopf
||
 
Beiträge: 1130
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 214.297,05 KF Mark
Bank: 4.221.437,22 KF Mark
Danke gegeben: 44
Danke bekommen: 59x in 55 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#13von tantalus » 17.03.2016 19:55

Ihr habt ja ein Bild von Handwerkern... :mad:

edan hat geschrieben:Da ist doch mein Geld, wenn ich keine Risiko-Anlage eingehen will, sicherer, wenn es unterm Kopfkissen liegt. Oder verstehe ich da etwas nicht?

Das verstehst Du völlig richtig. :(
Und weil Du nicht die Erste bist, die das verstanden hat, gibt es jetzt die Diskussion, das Bargeld komplett abzuschaffen, damit Du es eben nicht mehr unterm Kopfkissen bunkern kannst. Du sollst die Kohle nämlich mit vollen Händen aus dem Fenster schmeißen und nicht horten. Und wenn Du das nicht freiwillig machst... :droh:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3444
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 6.401,03 KF Mark
Bank: 9.876.543,21 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 215
Danke bekommen: 246x in 234 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#14von edan » 17.03.2016 20:18

tantalus hat geschrieben:Ihr habt ja ein Bild von Handwerkern... :mad:

Ich hatte doch Ausnahmen eingeräumt. :weiss:
Benutzeravatar
edan
||
 
Beiträge: 1363
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 2.368.340,84 KF Mark
Bank: 0,00 KF Mark
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 248
Danke bekommen: 99x in 94 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#15von tantalus » 17.03.2016 20:27

Na ja... :dudu:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3444
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 6.401,03 KF Mark
Bank: 9.876.543,21 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 215
Danke bekommen: 246x in 234 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#16von der-gelbe-hund2.0 » 17.03.2016 21:13

Viele sagen, dass Negativzinsen keinen Sinn machen würden und dass das System jetzt hakt, aber das ist mathematisch nicht wahr.

Die Nulllinie wurde erreicht, also muss auch der Verbraucher die Nulllinie überschreiten. Wenn wir alle kein Guthaben mehr haben, sondern verschuldet sind, wird daraus wieder ein Schuh. Die USA sind davon nicht weit entfernt.
Klingt abartig, könnte aber funktionieren, abgerechnet wird zum Schluss (Tod) und da werden eben die Gegenstandswerte gegen die Schulden gerechnet.

Zumindest wird es dann keine lachenden Erben mehr geben. Kann man gut finden, muss man aber nicht.
Benutzeravatar
der-gelbe-hund2.0
||
 
Beiträge: 349
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 45.828,08 KF Mark
Danke gegeben: 33
Danke bekommen: 44x in 34 Posts
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Nierigzinsen

Beitrag#17von Querkopf » 20.03.2016 10:02

Das mit der Nulllinie wäre theoretisch ja kein Problem, wenn der Staat mir erzählt ,wie ich privat für die Rente vorsorgen soll. Jaaaaaaa, Wohneigentum , Aktien..... Das sind totsichere Investitionen. Das hat man vor 15 Jahren auch gesagt, als man die ganzen Rentenversicherungen an den Mann gebracht hat.
Benutzeravatar
Querkopf
||
 
Beiträge: 1130
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 214.297,05 KF Mark
Bank: 4.221.437,22 KF Mark
Danke gegeben: 44
Danke bekommen: 59x in 55 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#18von der-gelbe-hund2.0 » 20.03.2016 19:38

QK, sorry, warum soll der Staat dir was erzählen, kannst du nicht selber denken? Der Staat riestert und rürupt und das ist alles Bullshit.

Hier ist der DAX: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Auf "Max." gehen, da sind deine 15 Jahre: Seit '00 verdoppelt. Wenn du einen Aktien-Sparplan gewählt hättest, also auch vom niedrigen DAX profitiert hättest, hättest du noch mehr Rendite erzielt.
Hast du nicht gemacht? Schade aber auch, hat der Staat wohl nicht erzählt.

Ein X-beliebiger Immobilien-Fonds:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Der absolute Wert ist fast geblieben, aber er hat ordentlich ausgeschüttet. Nicht gemacht? Na ja, ist halt so.

Gold:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
500% in 15 Jahren. Verpennt? Na so'n Pech.

Immer schön schauen, was der Staat sagt ... und dann das Gegenteil machen.
Benutzeravatar
der-gelbe-hund2.0
||
 
Beiträge: 349
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 45.828,08 KF Mark
Danke gegeben: 33
Danke bekommen: 44x in 34 Posts
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Nierigzinsen

Beitrag#19von Querkopf » 20.03.2016 19:44

Jaja. Man hätte auch seine Ölheizung sanieren können...... Ach Öl ist jetzt billig. Ist halt so..... Ich bin ja nicht kurz vorm Tod. Wenn du mir garantierst, das es alles so bleibt , wie in deinen links, mache ich das natürlich..... :gut:

Ich geh davon aus, das du Multimillionär bist. Nicht? Dann würde ich dich Schwätzer nennen...... :zwinker:
Benutzeravatar
Querkopf
||
 
Beiträge: 1130
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 214.297,05 KF Mark
Bank: 4.221.437,22 KF Mark
Danke gegeben: 44
Danke bekommen: 59x in 55 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#20von der-gelbe-hund2.0 » 20.03.2016 21:55

Nicht Millionär, aber ich habe vorgesorgt, statt rum zu jammern ;-)

Außerdem hattest du doch selbst gefragt, was man bei Niedrigzins machen sollte, aber scheinbar weißt du's besser als wir alle ;-)

Edit: Merken: Niemals mit einem Makro-Ökonom streiten

Edit2: Es war ein Fehler auf eine deiner Fragen einzugehen, vor allem, wenn es um Geld geht. Ich bitte um Entschuldigung ;-)
Zuletzt geändert von der-gelbe-hund2.0 am 20.03.2016 22:10, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
der-gelbe-hund2.0
||
 
Beiträge: 349
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 45.828,08 KF Mark
Danke gegeben: 33
Danke bekommen: 44x in 34 Posts
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Nierigzinsen

Beitrag#21von Querkopf » 20.03.2016 21:56

Augenscheinlich reden wir aneinander vorbei. Deine Aktien sind einen Dreck wert, wenn es hart auf hart kommt........
Und zum Goldpreis..... Naja ist wie mit dem Öl. ;))

Edit, nein ich weiß es nicht besser. Sonst hätte ich nicht gefragt. Ich mag nur deine überhebliche Art nicht......

Naja, lieber eine blöde Antwort , als garkeine. Das kann man sich hier ja nicht aussuchen.
Benutzeravatar
Querkopf
||
 
Beiträge: 1130
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 214.297,05 KF Mark
Bank: 4.221.437,22 KF Mark
Danke gegeben: 44
Danke bekommen: 59x in 55 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Nierigzinsen

Beitrag#22von Anisi » 24.03.2016 09:28

Also ich habe mein Geld in Genossenschaften investiert. Schiffszimmerer Genossenschaft (Immobilien) - jährliche Dividende bis jetzt immer so um die 4 bis 5 %. Außerdem habe ich Genossenschaftsanteile bei meiner Bank - jährliche Dividende um die 3 %. Geht also auch. Außerdem zahlen wir noch ein paar Jahre an unserem Haus ab. Nicht mehr lange, allerdings. Und dann kommt ein neues Auto, wie Querkopf schon anmerkt. Irgend etwas ist ja immer.

In Wirklichkeit aber brauche ich mir keine Gedanken darum zu machen, wo ich mit meinem Geld hin soll. Ich hab nix übrig. Und wenn, dann wird es in Urlaube, die Ableger oder in die Wirtschaft investiert. Bei meiner Familiengeschichte brauche ich mir nicht einzubilden, dass ich später noch Geld benötige, weil man im Himmel ja nix braucht. 8-)
Benutzeravatar
Anisi
||
 
Beiträge: 248
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 94.512,86 KF Mark
Bank: 1.181.523,89 KF Mark
Wohnort: ganz knapp hinter Hamburg - vom Süden aus gesehen
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 40x in 34 Posts
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Politik & Gesellschaft"

 
cron