geht das nur mir so......

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 156

geht das nur mir so......

Beitrag#1von Dr.Müller » 16.12.2015 16:00

.......oder haben die sie offenkundig nicht mehr alle? Ich habe eben auf ntv nur das folgende Zitat gehört und dann gleich mal den offenen Brief der Angehörigen des Germanwings/Lufthansa Absturzes gegooglet:

All die Zeit und all das Geld, das wir für die Jahre unserer Kinder verwendet haben: es ist fortgerissen mit der Tat eines Piloten des Lufthansa-Konzerns. Wenigstens das muss ersetzt werden.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

In meinen Augen wirft das ein ganz schlechtes Licht auf diese Menschen.

Natürlich ist es ein unendliches Leid, ein Kind zu verlieren, aber dieser gesamte Hype, der um diese Geschichte gemacht wurde, ging mir schon nach 3 Tagen auf den Sack. Ein traumatisiertes Haltern, eine Leichenwagenprozession ebendort, Merkel vorort.

Was denkt Ihr?
Benutzeravatar
Dr.Müller
||
 
Beiträge: 169
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 111.137,94 KF Mark
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 23x in 20 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben

Re: geht das nur mir so......

Beitrag#2von Snugbug » 16.12.2015 18:39

Nein, es geht keineswegs nur Dir so!

Das Zitat klingt ja so wie, "Hey, wir haben keine Kinder mehr, also wollen wir die investierte Kohle zurück".

Hier wird versucht, aus dem Verlust der Kinder noch einen finanziellen Vorteil rauszuschlagen.
Geschmackloser geht es nicht mehr. :mrgreen:
Benutzeravatar
Snugbug
||
 
Beiträge: 318
Registriert: 05.2015
Barvermögen: 238.038,23 KF Mark
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 34x in 32 Posts
Geschlecht: nicht angegeben

Re: geht das nur mir so......

Beitrag#3von Dr.Müller » 16.12.2015 20:41

das ist tatsächlich das erste Mal, dass mir so ein Aspekt einer Schadenersatzzahlung gewahr wurde. Ehrlich, bislang hielt ich das immer für einen, wenn auch untauglichen, so jedoch Versuch, über das Erlittene ein wenig hinweg zu trösten.

Ich kann verstehen, dass man einen Verantwortlichen "hängen" sehen will, Rache, oder Sühne sucht, aber so, wie das hier läuft, ist es extrem geschmacklos.

Ich würde noch nicht einmal wissen, was es gekostet hat, meine Tochter 18 ihrer 21 Lebensjahre großzuziehen, es ist mir auch völlig egal und das wäre es mir sicher auch in diesem Falle. Damit -da bin ich sicher- hätte es bei mir nichts zu tun, dieses Denken ist mir komplett fremd. Und ich bin schon jemand, der weiß, wo Bartel den Most holt und vor allem auch, wo ich welchen bekommen kann
Benutzeravatar
Dr.Müller
||
 
Beiträge: 169
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 111.137,94 KF Mark
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 23x in 20 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben

Re: geht das nur mir so......

Beitrag#4von tantalus » 17.12.2015 20:23

Nun ja - die haben sich damals von ihren Anwälten einreden lassen, daß man in Amerika "Millionen" an Schmerzensgeld und Schadensersatz kriegen könne und darüber völlig vergessen, daß sie aber in Deutschland leben und demzufolge nunmal hiesigem Recht unterliegen und die Summen eben sind, wie sie sind. :unknown:

Trauer, Schmerz, Wut - irgendwie kann man sie schon verstehen. Allemal, wenn man sieht, daß Tittenbildchen irgendwelcher C-Promis ja im deutschen "Recht" durchaus fürstlich honoriert werden. Der Versuch, die Diskussion in die Öffentlichkeit zu zerren, war allerdings völlig bekloppt. Da hätten sie lieber jemanden fragen sollen, der sich damit auskennt - so wie offensichtlich all die anderen Angehörigen.
Aber immerhin: Die Herren Advokaten werden schon ihren Schnitt gemacht haben... :mrgreen:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3155
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 2.012,03 KF Mark
Bank: 4.500.000,00 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 189
Danke bekommen: 214x in 202 Posts
Geschlecht: männlich

Re: geht das nur mir so......

Beitrag#5von Tulpen ideell » 21.12.2015 11:26

Mir gehen diese allgemeinen Trauerbekundungen schon ewig auf die Nerven!
Angefangen von diesen Lichterketten bis zu den Schweigeminuten(dann lieber Schweigegeld! ; ') )
Hätte ich ein Kind verloren, so bräuchte ich absolut keine öffentliche Mitleidsbekundungen- ich bräuchte Stille und Ruhe um mich, aber keine Aufmerksamkeit, das würde mich nur noch mehr anwidern!
Auch dieses allgemeine Zusammentreffen- wurden nicht sogar Ballons losgelassen?- mit den anderen betroffenen Eltern bräuchte ich so gar nicht- mein Menschenhaß würde nur vervielfacht...
Aber Schuld an diesem unerträglich Ausmaß der Anteilnahme sind insbesondere diese schäbigen sozialen Netzwerke, mal wieder dieser vermaledeite Gruppenzwang und - druck...
Desertieren geht die Bescheidenheit, bzw Diskretion immer weiter flöten- das erkennt man diesem Brief!
Keinerlei Pietät(was ist das überhaupt?), keinerlei Anstand, allein der Profit, der sich aus einer Gelegenheit bietet, zählt- da braucht es auch keinerlei Umschreibungen mehr, weil der Geist dafür fehlt, bzw nicht gefragt ist.
Tja...ethische Aspekte werden eben zu gerne in Moralapostelei diffamiert.
Benutzeravatar
Tulpen ideell
||
 
Beiträge: 283
Registriert: 07.2015
Barvermögen: 233.770,23 KF Mark
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 9x in 8 Posts
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Politik & Gesellschaft"