Frage zu Hartz IV und Privatsphäre

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 116

Frage zu Hartz IV und Privatsphäre

Beitrag#1von kaete » 21.10.2015 10:41

Wißt Ihr, ob man als Hartz IV-EmpfängerIn auf Verlangen seine/ihre Kontoauszüge komplett vorlegen muß? Hat man also diesbezüglich kein Recht mehr auf "Privatsphäre" (wenn z.B. eine Abbuchung von Beate Uhse-online drauf wäre und man das verständlicherweise ganz gerne schwärzen würde - nicht erlaubt?)?

Wer kennt sich aus?
Benutzeravatar
kaete
||
 
Beiträge: 45
Registriert: 02.2015
Barvermögen: 31.801,60 KF Mark
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frage zu Hartz IV und Privatsphäre

Beitrag#2von sumaru » 21.10.2015 13:31

Ja muss man, wobei es wohl eine Einschränkung gibt, dass unter gewissen Umständen der Text geschwärzt werden darf, nicht jedoch die Beträge.

Es gab eine Rechtssprechung dazu unter dem (19.09.2008) - Az: B 14 AS 45/07 R
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
sumaru
||
 
Beiträge: 271
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 248.039,87 KF Mark
Bank: 248.467,00 KF Mark
Wohnort: BaWü
Danke gegeben: 27
Danke bekommen: 52x in 43 Posts
Highscores: 4
Geschlecht: weiblich

Re: Frage zu Hartz IV und Privatsphäre

Beitrag#3von tantalus » 21.10.2015 17:56

Hartz IV und Privatsphäre... :roll2:

Vergiß es. Natürlich MUSST Du denen keine Kontoauszüge geben. Und die MÜSSEN Dir kein Geld geben. :unknown:
Aber spätestens wenn Du Hunger hast, WIRST Du die Dinger da hintragen. Sehr gerne sogar...
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3155
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 2.012,03 KF Mark
Bank: 4.500.000,00 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 189
Danke bekommen: 214x in 202 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Frage zu Hartz IV und Privatsphäre

Beitrag#4von kaete » 26.10.2015 10:49

Ich meinte nicht beim beantragen. Daß du, wenn du öffentliche Gelder beantragst, erstmal deine Bedürftigkeit nachweisen mußt, das versteht sich. Aber wenn du erstmal im Bezug bist - können die dann jederzeit daherkommen und sagen: Ach übrigens, schick doch mal deine Kontoauszüge rüber, ich hab gerade nichts zu tun?
Benutzeravatar
kaete
||
 
Beiträge: 45
Registriert: 02.2015
Barvermögen: 31.801,60 KF Mark
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frage zu Hartz IV und Privatsphäre

Beitrag#5von tantalus » 26.10.2015 20:39

Selbstverständlich auch später: Du könntest ja inzwischen im Lotto gewonnen haben... :unknown:

Es ist immer ein "Ermessensspielraum" der jeweiligen Sachbearbeiter: Manche fragen überhaupt nicht danach, andere am liebsten jeden Monat. Und ganz besonders gerne fragen sie kurz nach Weihnachten oder Geburtstagen - es ist ja nicht ganz unwahrscheinlich, daß die lieben Verwandten den Hartzler mit ein paar Euros nebenbei unterstützen wollen. Wenn solche (oder andere) "zusätzlichen" Einnahmen auf dem Kontoauszug auftauchen, sind sie WEG!!! Also: Immer alles BAR auszahlen lassen! :gut:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3155
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 2.012,03 KF Mark
Bank: 4.500.000,00 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 189
Danke bekommen: 214x in 202 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Frage zu Hartz IV und Privatsphäre

Beitrag#6von kaete » 27.10.2015 16:11

Tessesss - ist schon irgendwie widerlich, oder?
Benutzeravatar
kaete
||
 
Beiträge: 45
Registriert: 02.2015
Barvermögen: 31.801,60 KF Mark
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frage zu Hartz IV und Privatsphäre

Beitrag#7von tantalus » 27.10.2015 18:28

:unknown: Et is, wie et is...

Mußt halt aufpassen, was Du für Einnahmen hast...
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3155
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 2.012,03 KF Mark
Bank: 4.500.000,00 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 189
Danke bekommen: 214x in 202 Posts
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Politik & Gesellschaft"

 

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content