Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 193

Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#1von edan » 02.08.2017 22:34

Habt ihr diese Sendung gesehen?

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Was meint ihr dazu?
Ist das so? :denk:
Werden "wir" so manipuliert?
Benutzeravatar
edan
||
 
Beiträge: 1278
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 1.522.565,27 KF Mark
Bank: 0,00 KF Mark
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 215
Danke bekommen: 88x in 83 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#2von tantalus » 03.08.2017 11:47

Ja, das ist so. Definitiv. Absolut. Und eigentlich noch viel schlimmer.:ja:
Und das läßt sich sogar alleine schon anhand dieses kleinen Filmchens beweisen, daß das so ist: Lesch erklärt da ja ganz gut, wie diese "Filterblasen" oder "Echokammern" in den "sozialen Netzwerken" im "Netz" funktionieren - zeigt sogar ganz gut verständlich, wie und warum da was in welchen uralten Hirnregionen passiert. Und ZACK - schon bedient er damit exakt die "Filterblasen" und "Echokammern". Hier die, die die "sozialen Netzwerke" und "das Netz" ablehnen oder zumindest skeptisch sehen.

Was er nämlich NICHT sagt: Diese "Filterblasen" und "Echokammern" gibt es ja nicht nur im Netz, sondern 1 : 1 genauso in allen Zeitungen, im Fernsehen, im Radio, in jedem Film, jedem Buch. Wir brauchen überhaupt kein Internetz, keine Nachrichten, keine Propagandasendung, was auch immer. Es gibt nun mal schon immer Menschen, die lieber in die Heile Welt eines Rosamunde Pilcher Films versinken, andere glauben, ein Tatort wäre schon ziemlich nahe an der echten Wirklichkeit dran, wieder andere tauchen in Historienfilme oder Science Fiction ab oder haben erst gar keinen Fernseher, lesen keine Zeitungen oder Bücher. Und kaum jemand läßt sich da von einer "Filterblase" in die andere "Echokammer" bewegen. Netz hin oder her - die Hirnregionen funktionieren seit Jahrtausenden schon immer genauso.

Und deswegen macht der eigentlich gemäßigte und hochintelligente Lesch hier genau nichts anderes, als all die bösen "sozialen Netzwerke" und "Bots" und "das Netz" überhaupt: Er versucht, "seine" Meinung (die des ZDF, des Öffentlich Rechtlichen Fernsehens, -> der Intendanten, -> der Parteien etc.) über die aller anderen Medien - diesmal insbesondere "das Netz" - zu heben.

Das alles war aber schon immer so und wird bis in alle Ewigkeit auch immer so bleiben: Über Jahrtausende war die Bibel das Maß der Dinge, dann kam für Jahrhunderte der Buchdruck, dann haben für Jahrzehnte Zeitungen, Radio, Fernsehen die "Wahrheit" unter sich aufgeteilt. Eine Handvoll Verlage, eine Handvoll Sender, alles sehr übersichtlich und bestens unter Kontrolle. Die "öffentliche Meinung" war bislang fest in der eisernen Hand von vielleicht 10 oder 15 Leuten. Und jetzt kommt da halt eine neue, riesig große Konkurrenz mit Millionen Mitspielern: Alle haben sich über Merkel scheckig gelacht, als sie kürzlich das "Neuland" entdeckt hat. Und jetzt beackert sie (und andere) halt dieses Neuland, pflügt es um und um, reißt alle vermeintlichen "Unkräuter" raus, züchtet und baut die "Nutzpflanzen" an, wie es ihr und ihren Chefs gefällt. Das uralte und ewiggleiche Ziel: ICH habe die alleinige Wahrheit, alle ANDEREN machen zwar exakt genau dasselbe - und sind also böse, rrrääächtzzz, irgendwasophob...

Also eigentlich alles wie immer: Wir müssen uns ganz alleine SELBER informieren (so gut es eben geht), dürfen niemals nicht alles glauben, was uns von wem auch immer an vermeintlicher "Wahrheit" aufgetischt wird. Mundus vult decĭpi, ergo decipiātur - die Welt will betrogen sein, also werde sie betrogen... :zwinker:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3179
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 300,00 KF Mark
Bank: 3.392.782,91 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 189
Danke bekommen: 216x in 204 Posts
Geschlecht: männlich

folgende User möchten sich bei tantalus bedanken:

Re: Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#3von modul » 03.08.2017 13:01

ja, wir werden überwacht und ausspioniert und das ist schon schlimm genug.

Wie tantalus richtig schrieb sollte man sich immer seine eigene Meinung bilden
und nicht sofort alles glauben, denn es sind viele fake News im Umlauf und auch Fake Profile wie im Bericht geschildert wurde.
Benutzeravatar
modul
||
 
Beiträge: 649
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 498.902,20 KF Mark
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 41x in 37 Posts
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#4von tantalus » 03.08.2017 16:43

Es wird ja auch immer so hingestellt, als ob da Millionen Leute auf Fakebook und Twitter "Fakenews" und "Haß" verbreiten würden - das ist ja alleine schon Fakenews. Normale Menschen haben da in aller Regel überhaupt kein Interesse dran und mit ihren 20 oder 30 oder 50 Followern würde sich das auch alles ganz schnell im Sande verlaufen. Ganz zu schweigen davon, daß wohl nicht wirklich viele in der Lage sein dürften, gar einen Bot zu programmieren. :abwink:

Nein - gefährlich sind da ganz andere. Und - oh Zufall - sind das immer wieder genau diejenigen, die auch im Fernsehen und in den Zeitungen regelmäßig omnipräsent sind. Wenn man sich in diesen "sozialen Netzwerken" mal so umschaut, auf welchen Accounts es den meisten Blödsinn zu lesen gibt, ist das ziemlich exakt die Gästeliste von Illner, Maischberger & Co. Da wird regelmäßig irgend so ein Korken knallen gelassen und logisch finden sich dann ganz schnell ein paar hundert oder tausend Leute, die das mit Fakten, Tatsachen, ggf. Gesetzestexten korrigieren. Aber statt einfach mal "Danke" zu sagen und was draus zu lernen, werden die dann auch noch als "Hetzer" o.ä. beschimpft und gesperrt und gelöscht.

Verrückte Welt... :roll:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3179
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 300,00 KF Mark
Bank: 3.392.782,91 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 189
Danke bekommen: 216x in 204 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#5von tantalus » 03.08.2017 17:59

Hier: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** kann man sich mal eine kleine Auswahl ankucken, was bei Fakebook "Unangemessener Inhalt" und was nach den "Gemeinschaftsstandards" in Ordnung ist... :hae:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3179
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 300,00 KF Mark
Bank: 3.392.782,91 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 189
Danke bekommen: 216x in 204 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#6von edan » 03.08.2017 21:22

Was Lesch da so unterbreitet hat, hat mich sprachlos gemacht.
Nun bin ich auf auf keiner Seite wie Facebook, Twitter usw. angemeldet,
keine Ahnung was da abgeht, kenne das alles nur vom "Hörensagen".
Ich glaube auch meistens an das Gute im Menschen und will das alles gar nicht lesen/wissen.
Was soll ich denn davon glauben :unknown:

:star: Ich glaube, ich bin überfordert :sack:

Wahrscheinlich bin ich eine von denen, die sagt: Ich ändere davon sowieso nix.
Allerdings versuche ich in meinem Umfeld recht zu handeln, was immer das ist :denk:
Benutzeravatar
edan
||
 
Beiträge: 1278
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 1.522.565,27 KF Mark
Bank: 0,00 KF Mark
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 215
Danke bekommen: 88x in 83 Posts
Geschlecht: weiblich

folgende User möchten sich bei edan bedanken:

Re: Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#7von tantalus » 04.08.2017 08:24

Bleib so! Glaube weiter an das Gute im Menschen - bei den allermeisten ist das ja auch völlig richtig. :ja:
Und für die anderen können wir eh nur hoffen, daß es niemals so schlimm kommen möge, wie es jetzt schon längst ist... :drück:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3179
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 300,00 KF Mark
Bank: 3.392.782,91 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 189
Danke bekommen: 216x in 204 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#8von edan » 04.08.2017 16:40

tantalus hat geschrieben:Bleib so!

Danke, im Prinzip bleibt mir, mehr oder weniger, keine andere Wahl Bild
Benutzeravatar
edan
||
 
Beiträge: 1278
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 1.522.565,27 KF Mark
Bank: 0,00 KF Mark
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 215
Danke bekommen: 88x in 83 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#9von tantalus » 10.08.2017 12:41

Hier mal ein schönes Beispiel, wie solche Meinungsmache funktioniert:
Die MoPo berichtet über einen Vorfall beim Aufhängen von Wahlplakaten.
Der Tagesspiegel schildert - offensichtlich genau denselben Vorfall - komplett umgekehrt.

Was man jetzt noch glauben kann? Kennen wir doch alle aus dem täglichen Leben, daß diese durchgeknallten Rentner ständig Mittzwanziger beleidigen und verprügeln wollen... :old:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3179
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 300,00 KF Mark
Bank: 3.392.782,91 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 189
Danke bekommen: 216x in 204 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#10von edan » 10.08.2017 20:56

tantalus hat geschrieben:Was man jetzt noch glauben kann?

Gar nix :nein:
"LÜ_GEN_PRES_SE" schreien ist aber auch keine Lösung :unknown:
Ich bleibe dabei:
Ich ändere davon sowieso nix. :nee:
Allenfalls beobachte ich die Sache :pop:

Obwohl,
"....daß diese durchgeknallten Rentner ständig Mittzwanziger beleidigen und verprügeln wollen...."
Das hat schon was, da könnte ich mal mitmachen ;))
Benutzeravatar
edan
||
 
Beiträge: 1278
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 1.522.565,27 KF Mark
Bank: 0,00 KF Mark
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 215
Danke bekommen: 88x in 83 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#11von tantalus » 11.08.2017 09:04

edan hat geschrieben:Das hat schon was, da könnte ich mal mitmachen ;))

:dudu:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3179
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 300,00 KF Mark
Bank: 3.392.782,91 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 189
Danke bekommen: 216x in 204 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#12von tantalus » 19.08.2017 12:20

Barcelona. Hätte genauso auch Berlin, Hamburg, München sein können. Furchtbar.

Deutsche Zeitungen zeigen, wie tief betroffen Politiker reagieren:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** (Bild)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** (FAZ)

Im Ausland fängt dasselbe Video ca. 1:20 früher an:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Die ganz besonders fassungslos bestürzte Blondine rechts ist übrigens Eva Högl, Mitglied des Deutschen Bundestages und zurzeit stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion und Spitzenkandidatin für Berlin Mitte.

Man darf ja bloß keine "falsche" Meinung machen... :mrgreen:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3179
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 300,00 KF Mark
Bank: 3.392.782,91 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 189
Danke bekommen: 216x in 204 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#13von edan » 19.08.2017 12:47

tantalus hat geschrieben:Die ganz besonders fassungslos bestürzte Blondine rechts ist übrigens Eva Högl, Mitglied des Deutschen Bundestages und zurzeit stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion und Spitzenkandidatin für Berlin Mitte.

Auweia :fp:
Benutzeravatar
edan
||
 
Beiträge: 1278
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 1.522.565,27 KF Mark
Bank: 0,00 KF Mark
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 215
Danke bekommen: 88x in 83 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#14von O!ivia » 19.08.2017 18:50

Danke für Doku. Irgendwie habe ich den EIndruck, wir manipulieren uns immer stärker selbst. Ist natürlich schade, wenn wir so unserer Persönlichkeit keine Veränderung zugestehen, oder schlimmstenfalls wirklich durch unsere eigene EInstellung gesteuert und behindert werden.
Was mich besonders geschockt hat, war dass es immer ein Äquivalent zu geben schien unter dem wir analysiert werden, sonst könnte man ja sagen, okay, dann denke ich eben einfach positiver. Aber wenn dann genau das Gegenteil eingesetzt wird um mich zu manipulieren, dann ist da ja ein Teufelskreis.
Irgendwie erinnert mich das an operative Psychologie, wie sie die Stasi betrieb. Herausfinden wo der Stier bei den Hörnern zu packen ist und agieren.
Also muss ich anfangen mich selbst zu verarschen, dann kann ich aufhören meinen social medias zu misstrauen?! :unknown:
"Urheberrechte sind Menschenrechte! Eine Verletzung tut weh!"
Bild
Benutzeravatar
O!ivia
||
 
Beiträge: 84
Registriert: 11.2015
Barvermögen: 95.771,65 KF Mark
Bank: 9.654,17 KF Mark
Wohnort: Schwerin
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich

Re: Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#15von tantalus » 20.08.2017 10:09

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Also: Die AfD ist schuld, daß sie sich nicht benehmen konnte. Jetzt hab ich wieder die richtige Meinung... :nuss:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3179
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 300,00 KF Mark
Bank: 3.392.782,91 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 189
Danke bekommen: 216x in 204 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Digitale Stimmenfänger - Meinungsmache im Netz

Beitrag#16von tantalus » 20.08.2017 12:59

Und wo wir grad bei Meinungsmache sind:
Man muß (laßt Euch das ruhig mal vom gelernten DDR-Bürger erklären) einen Artikel auch richtig LESEN können!
Wenn zum Beispiel die "Welt" extra betont:
WELT hat geschrieben:Sie hätten alle die deutsche Staatsangehörigkeit, teilte die Polizei mit.

...dann muß man doch nun wirklich nicht noch mal zusätzlich erklären, daß die "drei deutschen Touristen" ganz sicher keine Deutschen, sondern eigentlich Marokkaner waren. Also läßt man es eben auch bleiben... :ja:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3179
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 300,00 KF Mark
Bank: 3.392.782,91 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 189
Danke bekommen: 216x in 204 Posts
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Politik & Gesellschaft"