Kostenfrage zu Handy und Festnetz

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 113

Kostenfrage zu Handy und Festnetz

Beitrag#1von edan » 13.04.2015 17:52

Hallo,
Kann jemand einem "Handy - Dummi" auf die Sprünge helfen? :oops:

Es spielen mit:
Zwei "stinknormale Handys" jeweils mit einer SIM-Karte ausgestattet.
Zwei normale Festnetzanschlüsse.
Was ist am teuersten für den Anrufer?

1. Festnetz zu Festnetz
2. Festnetz zu Handy
3. Handy zu Festnetz
4. Handy zu Handy

Ich glaube, das es so in der Reihenfolge ist. :denk:

Edit
Also 1. günstig und 4. am teuersten.
Benutzeravatar
edan
||
 
Beiträge: 1283
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 1.531.645,87 KF Mark
Bank: 0,00 KF Mark
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 217
Danke bekommen: 89x in 84 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Kostenfrage zu Handy und Festnetz

Beitrag#2von tantalus » 13.04.2015 18:06

Kann man so nicht sagen - kommt auf den jeweiligen Vertrag an. Da ist - ggf. mit Flatrate - absolut ALLES möglich... :star:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3191
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 77.121,50 KF Mark
Bank: 3.500.000,00 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 190
Danke bekommen: 218x in 206 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Kostenfrage zu Handy und Festnetz

Beitrag#3von edan » 13.04.2015 18:14

Kein Vertrag, nur SIM -Karte und keine Flatrate. Bei keinem Anschluss.
Benutzeravatar
edan
||
 
Beiträge: 1283
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 1.531.645,87 KF Mark
Bank: 0,00 KF Mark
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 217
Danke bekommen: 89x in 84 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Kostenfrage zu Handy und Festnetz

Beitrag#4von tantalus » 13.04.2015 18:31

Festnetz ohne Anschluß gibt es nicht. Nirgends. Viele / die meisten haben heute Flatrate. Kann sein, muß aber nicht. Jeder eine andere. Mal nur zum Festnetz, mal auch zum Handy.
Und Handy ohne Vertrag kann von kostenlos im eigenen Netz über 6 Cent pro Minute bis nach oben offen alles kosten... :ja:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3191
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 77.121,50 KF Mark
Bank: 3.500.000,00 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 190
Danke bekommen: 218x in 206 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Kostenfrage zu Handy und Festnetz

Beitrag#5von edan » 13.04.2015 21:34

Ein Missverständnis
tantalus hat geschrieben:Festnetz ohne Anschluß gibt es nicht. Nirgends.

Habe mich evtl falsch ausgedrückt.
Natürlich hat das Festnetz einen Anschluss.
Wollte sagen, bei keinem Gerät gibt es ein Vertrag,
und bei keinem Gerät gibt es eine Flatrate.
Im Prinzip geht es darum:
Meine Schwägerin ruft mich an, mal per Handy (SIM Karte) mal per Festnetz (ohne Flatrate). Mal wählt sie mein Handy an, mal mein Festnetz. Alles von ihrer Wohnung.
Als ich ihr sagte, sie soll doch lieber Festnetz an Festnetz wählen, wegen der Kosten, hat sie mich groß angesehen mit einem Fragezeichen im Gesicht. Ich bin ja schon "dämlich" in der Richtung, aber sie ist da "super dämlich". :zwinker: Nun wollte ich etwas dazu sagen, aber es sollte auch stimmen.

Danke für deine Bemühungen mich schlau zumachen :unknown:
Benutzeravatar
edan
||
 
Beiträge: 1283
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 1.531.645,87 KF Mark
Bank: 0,00 KF Mark
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 217
Danke bekommen: 89x in 84 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Kostenfrage zu Handy und Festnetz

Beitrag#6von tantalus » 13.04.2015 22:30

Ich hab Dich schon verstanden. :ja:

Zu jedem Festnetzanschluß gehört zwingend ein Vertrag: Das können die alten Telekom-Anschlüsse sein, wo jedes Gespräch einzeln abgerechnet wird oder auch die neuen Internet-Telefonie mit Flatrates.

Ich kann Dir aber trotzdem nicht sagen, welche Kombination da besser ist.
Beispiel: Ich hatte früher mal einen Anschluß bei 1&1 - da war Festnetz und Handy komplett als Flatrate mit drin. Es war also völlig egal, mit welchem Gerät ich wohin angerufen habe - da war grundsätzlich (im Inland) ALLES "kostenlos".
Jetzt hab ich Telefon über Fernseh-Kabelanschluß, Flatrate nur Festnetz zu Festnetz, zum Handy würde 22 Cent pro Minute kosten. Vom Handy (Prepaid-Karte) kostet überall hin 6 Cent. Da könnte ich aber auch einen Vertrag machen, dann wäre das wieder kostenlos. Andererseits bezahle ich weit mehr für Festnetz, als ich tatsächlich telefoniere - umgerechnet sind das in manchen Monaten 2 oder 3 Euro pro Anruf. Wenn ich jetzt aber den (quasi sinnlosen) Festnetzanschluß kündige, wird wiederum das Internet teurer (Paketangebot), also hab ich da auch nix gewonnen... :star:

Das kann und wird aber bei jeder Antwort, die Du hier oder sonstwo kriegst, wieder anders sein. Das EINZIGE, was Du Deiner Schwägerin raten kannst, ist in IHREN Verträgen nachzulesen, was da was kostet. Es KANN sein, daß das eine oder das andere billiger oder teurer ist, es KANN auch sein, daß das völlig egal ist. Und es nützt auch nichts, wenn Du jetzt Preislisten googelst - da gibt's auch von jeder Firma 1000 verschiedene aus alten oder neuen Verträgen oder Sonderangeboten oder was weiß ich alles. Da pauschal irgendwas zu raten ist ausschließlich nur mit Kaffeesatz oder Glaskugel möglich... :unknown:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3191
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 77.121,50 KF Mark
Bank: 3.500.000,00 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 190
Danke bekommen: 218x in 206 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Kostenfrage zu Handy und Festnetz

Beitrag#7von tantalus » 13.04.2015 22:59

Eins vielleicht noch: Wenn Deine Schwägerin so richtig Teenie-mäßig viel telefoniert, könnte es sich vielleicht lohnen, jeweils einen Vertrag mit Flatrate abzuschließen. Da könnte man dann mal was günstiges suchen. Aber solange sie bisher insgesamt so unter 20 oder 30 Euro im Monat bleibt, ist das sowieso alles egal... :abwink:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3191
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 77.121,50 KF Mark
Bank: 3.500.000,00 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 190
Danke bekommen: 218x in 206 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Kostenfrage zu Handy und Festnetz

Beitrag#8von edan » 13.04.2015 23:03

Danke für deine Geduld ;)
Ja dann werde ich mal ihre Verträge ansehen.
Soviel ich weiß, ist das Telekom ohne alles/Flatrate.
Uralter Vertrag von 19hundertdunnemal ;))
Und das Handy hat nix mit Telekom zu tun. Einfach Prepaid, geschenkt bekommen von einem Menschen, der das sonst entsorgt hätte.
Da wird insgesamt nicht viel zu lesen sein.
Ich werde da auch nix googeln, oder ändern, das lohnt bei der Menge ihrer Gespräche nicht :zwinker: Aber wie das so ist bei den älteren Semestern, man überlegt, wie kann man :spar:

Eben noch deine neue Mail gelesen. Danke auch für den Tipp,
aber ne,ne, das bleibt so wie es ist.
Benutzeravatar
edan
||
 
Beiträge: 1283
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 1.531.645,87 KF Mark
Bank: 0,00 KF Mark
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 217
Danke bekommen: 89x in 84 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Kostenfrage zu Handy und Festnetz

Beitrag#9von tantalus » 13.04.2015 23:18

Also: Telekom uralt kostet (glaube ich) wohl um die 2 Cent die Minute oder so. Für Wenig-Telefonierer unschlagbar - wird aber demnächst abgeschafft. :finger:

Prepaid uralt dürfte wahrscheinlich relativ teuer sein. Da sind die Preise in den letzten Jahren mächtig in den Keller gegangen. Restguthaben wegtelefonieren und statt aufladen lieber mal eine neue Karte (ggf. anderen Anbieter) kaufen könnte eventuell einiges sparen.
Dann alle Bekannten anrufen, um ihnen die neue Nummer mitzuteilen, kostet aber auch wieder... :knülle:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3191
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 77.121,50 KF Mark
Bank: 3.500.000,00 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 190
Danke bekommen: 218x in 206 Posts
Geschlecht: männlich

folgende User möchten sich bei tantalus bedanken:

Re: Kostenfrage zu Handy und Festnetz

Beitrag#10von edan » 13.04.2015 23:54

Dieser Beitrag wurde mit 3 von 5 Famies bewertet
Danke für deine ausführlichen Tipps :gut:
Benutzeravatar
edan
||
 
Beiträge: 1283
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 1.531.645,87 KF Mark
Bank: 0,00 KF Mark
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 217
Danke bekommen: 89x in 84 Posts
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Wissenschaft & Technik"