Fragen zu Haftpflichversicherung

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 96

Fragen zu Haftpflichversicherung

Beitrag#1von kaete » 05.02.2016 12:35

Tag allerseits!

GIbt es (Haftpflicht-)Versicheurngen, die man monatlich bezahlt statt immer gleich einen Riesenbetrag einmal im Jahr (ohne daß es exorbitant teurer wird)? Und kann man wenigstens den Zeitpunkt selber mitbestimmen, zu dem der jährliche Betrag dann jeweils abgebucht wird? (Ansonsten, jaja, die Lösung, sich selber ein Sparkonto einzurichten, auf das ich jeden Monat den schön kleinen Betrag per Dauerauftrag überweise, um dann den großen Betrag gleich zurücküberweisen zu können, wenn die Versicherung zugegriffen hat.)

Und: wie findet Ihr diese Bedingungen:
- 67 €/Jahr
- 50 Mio. insges. Versicherungssumme
- Personenschäden bis zu 15 Mio. pro Kopf (das ist im Zweifelsfall nicht viel, oder?)

? Würdet Ihr diese Versicherung abschließen?
Benutzeravatar
kaete
||
 
Beiträge: 45
Registriert: 02.2015
Barvermögen: 31.801,60 KF Mark
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Fragen zu Haftpflichversicherung

Beitrag#2von tantalus » 05.02.2016 20:47

Ich roll es mal von hinten auf: NEIN, NIEMALS!!!

Versuchen wir es mal mit der Wahrscheinlichkeitsrechnung: Du bist Babysitter bei der Familie Sackerbörg, Klein-Max fällt Dir vom Wickeltisch und hat einen blauen Fleck. Da dürften die 15 Mio. pro Personenschäden kaum für die Portokosten der 39 Star-Anwälte reichen... :nee:

Etwas realistischer: Dir platzt VIELLEICHT irgendwann im Leben mal der Waschmaschinenschlauch. Wenn Du ein ganz großer Pechvogel bist. Schadenssumme 487,95 Euro. Die Versicherung übernimmt ca. ein Viertel bis die Hälfte des Schadens. Wenn Du ein ganz großes Sonntagskind bist. Vielleicht. Wahrscheinlich eher nicht. Hier mußt Du Dich entscheiden: Beides geht nicht... :unknown:

Der "Riesenbetrag" einmal im Jahr ist natürlich auch relativ: Meine Privathaftpflicht kostet derzeit € 31,95 p.a. Immerhin irgendwie machbar. Deckungssumme 5 Mio. Völlig absurd. KEINE Versicherung dieser Welt würde überhaupt ernsthaft darüber nachdenken, solch einen Schaden zu übernehmen. Ich zahl es trotzdem. Umgerechnet irgendwas um die 4- oder 5000 Euro im Leben bisher. Das läppert sich über die Jahre. Rausgekriegt hab ich € 176,80 für die Renovierung bei der Nachbarin unter mir wg. einem geplatzten Heizkörper. Hätte normalerweise der Vermieter übernehmen müssen, geht die Versicherung eigentlich gar nix an. Ich bin ein Freak... :müde:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3048
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 108.535,92 KF Mark
Bank: 3.500.000,00 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 180
Danke bekommen: 206x in 194 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Fragen zu Haftpflichversicherung

Beitrag#3von kaete » 08.02.2016 14:41

O Gott.
Tantalus, um Deinen Beitrag verstehen zu können, muß man warscheinlich im voraus wissen, was Du meinst und wie Du dazu stehst. Da ich mich aber weder mit Versicherungen noch mit Dir auskenne, muß ich leider sagen:
ich versteh kein Wort.
Also was denn nu? Ist "meine" Versicherung zu teuer - und zahlt im Zweifeslfall eh nix? Oder billigere zahlen eh nix? Oder alle? ALso Versicherung überhaupt nicht? Oder doch? Oder wie oder was??
Benutzeravatar
kaete
||
 
Beiträge: 45
Registriert: 02.2015
Barvermögen: 31.801,60 KF Mark
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Fragen zu Haftpflichversicherung

Beitrag#4von edan » 08.02.2016 16:35

Immer wieder liest/hört man von Versicherungen die überflüssig sind, und von solchen, die man unbedingt abschließen sollte.
Die Private-Haftpflichtversicherung gehört zu denen, die man abschließen sollte.
Lies mal hier:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Ich habe meine bei der HUK COBURG
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Kleinere Schäden habe ich ohne Probleme ersetzt bekommen.
Wenn ich allerdings ganz Rom abfackeln würde,
keine Ahnung wie sich die Versicherung dann verhält :unknown:

Oder lies auch hier:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
edan
||
 
Beiträge: 1252
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 1.250.031,32 KF Mark
Bank: 0,00 KF Mark
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 211
Danke bekommen: 86x in 81 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu Haftpflichversicherung

Beitrag#5von tantalus » 08.02.2016 19:50

Also noch mal einfacher: Haftpflicht ist prinzipiell richtig, Deine aber zu teuer.
Kleinere Schäden regulieren die in der Regel - je teurer es wird, desto unwahrscheinlicher. Und für kleine Sachen reicht auch eine billige.
Kuckst Du hier: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** Die dürfte nur rund die Hälfte kosten und im Ernstfall ziemlich dasselbe bringen... :spar:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3048
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 108.535,92 KF Mark
Bank: 3.500.000,00 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 180
Danke bekommen: 206x in 194 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Fragen zu Haftpflichversicherung

Beitrag#6von kaete » 22.02.2016 23:32

DAS versteh ich. ;)

Danke!
Benutzeravatar
kaete
||
 
Beiträge: 45
Registriert: 02.2015
Barvermögen: 31.801,60 KF Mark
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Wirtschaft & Finanzen"

 
cron