sind alle AFD Wähler Nazis ?

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 66

sind alle AFD Wähler Nazis ?

Beitrag#1von modul » 24.09.2017 22:46

sind alle AFD Wähler Nazis, oder warum möchte keine Partei mit denen etwas zu tun haben ? :hae:
Benutzeravatar
modul
||
 
Beiträge: 615
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 135.623,44 KF Mark
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 38x in 34 Posts
Geschlecht: nicht angegeben

Re: sind alle AFD Wähler Nazis ?

Beitrag#2von Snugbug » 25.09.2017 10:25

Die wollten doch nur in die Opposition.
Benutzeravatar
Snugbug
||
 
Beiträge: 268
Registriert: 05.2015
Barvermögen: 197.041,76 KF Mark
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 26x in 25 Posts
Geschlecht: nicht angegeben

Re: sind alle AFD Wähler Nazis ?

Beitrag#3von modul » 25.09.2017 11:59

alle Parteien haben eine Koalition mit der AFD ausgeschlossen,
das gab es so noch nicht.

Ob man eine Partei nun mag oder nicht, immerhin wurde sie von
Wählern in den Bundestag gewählt.

Das ist doch mobbing und hat nichts mit Demokratie zu tun.

Immerhin wurden diesmal auch die AFD Politiker in die Talkshows eingeladen.

Ich glaube man möchte keine weitere Partei mit ins Boot nehmen
da dies auch mit Machtverlust zu tun hat.

Dabei ist die AFD das Produkt aus den Fehlern der anderen Parteien.
Benutzeravatar
modul
||
 
Beiträge: 615
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 135.623,44 KF Mark
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 38x in 34 Posts
Geschlecht: nicht angegeben

folgende User möchten sich bei modul bedanken:

Re: sind alle AFD Wähler Nazis ?

Beitrag#4von O!ivia » 25.09.2017 13:36

Bild

Also ich hab das dazu gefunden aber mein Gehirn hat noch nicht alles verarbeitet... :roll:
Benutzeravatar
O!ivia
||
 
Beiträge: 69
Registriert: 11.2015
Barvermögen: 81.432,27 KF Mark
Bank: 6.534,17 KF Mark
Wohnort: Schwerin
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich

Re: sind alle AFD Wähler Nazis ?

Beitrag#5von tantalus » 25.09.2017 13:42

Nö. :no:
Mir geht dieses ganze bescheuerte "NAZI"-Geplärre einfach nur noch ganz gewaltig auf den Sack!
Millionen Tote, einen quasi komplett zerstörten Kontinent Leuten anzuhängen, die zur richtigen Zeit die richtigen Fragen gestellt und Antworten darauf erwartet haben, ist einfach nur abgrundtief dämlich. Allemal heute, wo genau diese Fragen und genau diese Antworten längst allgemeiner Konsens sind. Dann müßte man schon konsequent praktisch ALLE Parteien und Wähler zu "Nazis" erklären.

Ein Running Gag, den ich heute bestimmt schon 20 oder 30 mal gehört habe:
Ja, die AfD hat knapp 13% - aber über 87% haben die ja NICHT gewählt!
Ja, das ist soweit sachlich richtig. (Lassen wir mal beiseite, daß ein "aber" ausgerechnet in genau diesen Kreisen gerne mal als "Nazisprech" gilt.)
Was aber KEINER sagt:
Knappe 80% haben auch keine SPD gewählt. Ist jetzt nicht soooo viel weniger.
Und 67% haben auch keine CDU gewählt. Immerhin über zwei Drittel.
Und jeweils über 90% auch nicht die anderen.
Und da sind die rund 25%, die überhaupt keinen davon haben wollten, noch gar nicht dabei...

Daß Merkel das Schlimmste ist, was dieses Land NACH den (wirklichen) Nazis heimgesucht hat, ist längst eine Binsenweisheit. Die will Kanzler sein - sonst gar nix. Weltherrschaft vielleicht noch, aber da stehen zum Glück ja noch ein paar andere dazwischen. Ansonsten kuckt die jeden Tag irgendwelche Umfragen an und wenn sie glaubt, irgendwo ein paar Pünktchen machen zu können, gluckt sie sich da drauf. Eigene Ideen hat die überhaupt keine.

Das konnte man sehr schön Anfang des Jahres sehen, als Chulz praktisch aus dem Nichts innerhalb weniger Tage (!) mit Karacho an ihr vorbeigerauscht ist. Alles, selbst ein Chulz, ist besser als Merkel. Merkel muß weg!
Und dann hat er es verkackt, wie man nur irgendwas verkacken kann. Chulz hätte schon seit einem halben Jahr Kanzler sein können: Mißtrauensvotum > die Mehrheiten in Bundestag und Bundesrat hätte er locker gehabt. Wollte er nicht...

Und dann kam nichts mehr. Ein bissl lauwarmes windelweiches Geschwafel von "Gerechtigkeit" und das war's dann.
20 Millionen jetzt schon plus 60 Millionen potentielle Rentner, zumindest die jetzt schon praktisch alles ziemlich sichere Wähler, ein Großteil davon hat keinen blassen Schimmer, was Twitter und Fakebook und der ganze Kram ist. Die kucken jeden Abend ihre Tagesschau und was da kommt, ist eben richtig.
Was wäre passiert, wenn er zu denen gesagt hätte: "Wir übernehmen das österreichische Rentenmodell (oder irgend ein anderes), Ihr habt demnächst im Schnitt 800 € mehr in der Tasche, das ist für viele mehr als das Doppelte (!), ohne daß es nennenswert was kostet!"? Richtig: Er hätte ein paar Millionen zusätzliche Stimmen gehabt.
Was wäre passiert, wenn er zu den Ossis gesagt hätte: "Die Mauer ist in ein paar Wochen (6. Februar) länger weg, als sie je gestanden hat - Eure Löhne und Renten werden endlich auf das z.T. um ein Drittel höhere Westniveau angehoben, wie es im Grundgesetz geschrieben steht!"? Wäre dann die AfD auch nur ein einem einzigen Dorf stärkste Partei geworden??? Oder hätte Chulz noch ein paar Millionen mehr Stimmen gehabt? Und diese Mietensache noch dazu und vielleicht insgesamt die absolute Mehrheit?

Nein - das WOLLTE der nicht. Der WOLLTE nicht Kanzler werden. Das mag mal ein passabler Würger von Würselen gewesen sein - aber weiter reicht es halt nicht. Also labert er lieber. Und schickt solche Typen wie Maas vor mit seinem verfassungsfeindlichen Netzwerkzersetzungsgesetz. Oder diese unsägliche Özoguz, die den Deutschen erstmal "Kultur" beibringen will mit Kinderehe und das Grundgesetz abschaffen. Oder solche Spitzenkräfte wie Siggi Pop und Pöbel-Ralle, die mal eben ein komplettes Volk - IHRE Wähler!!! - zu "Nazis" erklären, aber schimpfen wie die Rohrspatzen, wenn andere das genauso machen...

Nein - es ist völlig wurscht, ob es in der AfD Nazis gibt. Ohne Merkel und Chulz hätte es erst gar keine AfD gegeben. Man hätte statt der AfD auch einen Besenstiel aufstellen können oder ein Toastbrot und die Leute hätten dann eben das gewählt. Völlig "nazifrei"...
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 2953
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 0,00 KF Mark
Bank: 2.985.022,73 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 175
Danke bekommen: 197x in 185 Posts
Geschlecht: männlich

Re: sind alle AFD Wähler Nazis ?

Beitrag#6von tantalus » 25.09.2017 15:12

Interessanter Fakt am Rande:
Mit der AfD zieht zum ERSTEN Mal eine Partei in den Bundestag ein, in deren Personal KEINE ehemaligen NSDAP-Mitglieder sind...
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
:ja:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 2953
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 0,00 KF Mark
Bank: 2.985.022,73 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 175
Danke bekommen: 197x in 185 Posts
Geschlecht: männlich

Re: sind alle AFD Wähler Nazis ?

Beitrag#7von O!ivia » 25.09.2017 17:14

Haha, ist das jetzt ironisch gemeint weil der letzte 2017 gestorben war?!

Vielleicht solltest du mal nochmal genauer nachforschen... :ja:

Außerdem sind die doch alle Entnazifiziert worden.

Die Definition solltest du vielleicht auch noch einmal überdenken.
Nazi heisst ja nicht, Angehörige des Nationalsozialismus sondern ist nur noch spöttisch für Rassisten und Größenwahnsinnige die sich anmaßen andere Menschen als minderwertige Wesen zu betrachten die man, wenn sie einem nicht dienen beseitigen kann...
Warte mal, hab mal so nen Freak bei Domian gesehen...finde den Link gerade nicht...
Aber der hatte seinen besten Freund geprellt und meinte dann irgendwas von das wäre normal bei der menschlichen Rasse.
Es gibt eben Menschen die sind anderen unterlegen und zum dienen da und so... :lol:

Im Ernst, Nazis aus 2017 sind nicht die Nazis aus 1945...
Ich fand das auch dumm als sich hier die Nazis ihre Angst ausgeredet haben indem sie dachten die Ukrainischen Nazis wären ja auf ihrer Seite... :lol:

Ich bin aufgrund meiner Herkunft einiges gewöhnt was intelligente Menschen und ihre Argumente angeht. Da bin ich noch absolut handlungsfähig wenn son Dummkopf loslegt... :dudu: :unknown:

Was mir gerade auffällt ist dass die hier gerade extrem präsent sind.
Viele in ihren Klamotten die sie sonst verheimlichen.
Und in Schwerin trifft man auch schon mal auf Anhänger der Arischen Bruderschaft, falls dir das was sagt.
Als hier mal aus Versehen einer bei mir davon in der Wohnung saß (man erkennt sie oft daran, dass ihr Gesicht tattoowiert ist) hab ich dem solange Backpfeifen verpasst, spaßig natürlich, dass der total sauer abgehauen ist...und ich ihn vollgesponnen dass er ja irgendwie wie meine Cousins aussehen würde... ;))
Es ist bestimmt so, dass die "humanen" afd wählen und die "echten" NPD.



:anbeten: :mrgreen: :anbeten: :sack:
Benutzeravatar
O!ivia
||
 
Beiträge: 69
Registriert: 11.2015
Barvermögen: 81.432,27 KF Mark
Bank: 6.534,17 KF Mark
Wohnort: Schwerin
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich

Re: sind alle AFD Wähler Nazis ?

Beitrag#8von tantalus » 26.09.2017 10:30

Okay - ich hab nochmal nachgeforscht und überdacht. :ja:
O!ivia hat geschrieben:Nazi heisst ja nicht, Angehörige des Nationalsozialismus sondern ist nur noch spöttisch für Rassisten und Größenwahnsinnige die sich anmaßen andere Menschen als minderwertige Wesen zu betrachten die man, wenn sie einem nicht dienen beseitigen kann...


Man kann es jetzt in quasi allen Zeitungen nachlesen: Die Sachsen - die Ossis überhaupt - sind die allerallerschlimmsten Nazis! Die haben in freier und geheimer demokratischer Wahl die AfD zur stärksten Partei gewählt. DAS GEHT GAR NICHT!!! :evil:

Sachsen! Ossis! Nehmt Euch ein Beispiel an den Berlinern und Hamburgern! Reißt Pflastersteine aus den Straßen! Zündet Autos und Läden an! Legt ganze Stadtviertel in Schutt und Asche! WIR SIND DAS PACK!!! :hitler:

Ähm... :hae:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 2953
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 0,00 KF Mark
Bank: 2.985.022,73 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 175
Danke bekommen: 197x in 185 Posts
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Politik & Gesellschaft"

 
cron