Arbeitsvertrag

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 52

Arbeitsvertrag

Beitrag#1von tini » 14.02.2017 17:40

juhu:-) hab eine arbeitsrechtliche Frage. Ich bewarb mich vor anderthalb Jahren auf eine Vollzeitstelle ( ausgeschrieben vom Arbeitsamt ) als Kurierfahrerin. Beim Vorstellungsgespräch sagte der Chef, jaaa mit Vollzeit wird wahrscheinlich nichts aufgrund der mangelnden Auftragslage, aber 4 Tage mit 24 Tagen Urlaub kann er mir auf alle Fälle geben. Das machte ich dann auch, da die Bezahlung ok war. 9,50 Euro zahlen die die Stunde. Ich komme auf 900-950 Euro netto. Nach 3 Monaten bekam ich meinen Vertrag da stand aber nur 3 Tage und 19 Tage bezahlter Urlaub.... Ich rief den Chef an und fragte nach, da sagte er, das wäre so in Ordnung ich kann so unterschreiben, die 4 Tage bekomme ich auf jeden Fall. Das ging bis heute auch gut. Heute früh rief er mich an und sagte, ich werde sie wahrscheinlich nur noch 3 Tage beschäftigen können.... Was soll ich jetzt machen? Auf dem Arbeitsgericht hab ich schon angerufen, da war leider niemand mehr da. Ich bin jetzt ziemlich durcheinander, da ich die Arbeit ungern verlieren möchte, aber bei 3 Tagen komm ich höchstens 800 Euro Netto, das reicht hinten und vorne nicht.
Lg
Benutzeravatar
tini
 

Re: Arbeitsvertrag

Beitrag#2von tantalus » 14.02.2017 18:14

Arbeitsgericht bringt da (erstmal) gar nix. :nee:

In Deinem Vertrag stehen 3 Tage und er will Dich 3 Tage beschäftigen. Also alles korrekt. Da hast Du wohl ganz schlechte Karten. Hättest damals auf 4 Tage im Arbeitsvertrag bestehen sollen. Aber dann hättest Du wahrscheinlich den Job gar nicht erst gekriegt... :abwink:

Was Du jetzt versuchen kannst: Geh mal zur Gewerkschaft Verdi. Die suchen immer Mitglieder, wenn Du Glück hast, nehmen sie Dich auch rückwirkend auf. Kostet 1 % vom Bruttolohn, bei Dir also rund einen Zehner pro Monat. Gut angelegtes Geld.
Dafür kriegst Du dann kostenlos Rechtsberatung und ggf. Rechtsschutz für ein Verfahren. Nimm alle Deine Lohnzettel, Stundenzettel, Arbeitsvertrag etc. mit als Nachweis, wie lange Du regelmäßig gearbeitet hast. Vielleicht können die was machen in Richtung "Betriebliche Übung" *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** - daß das schon immer 4 Tage waren und Du daher davon ausgehen kannst, daß das auch zukünftig so bleibt.
Versprechen kann ich Dir nix, aber eine ganz gute Chance sehe ich da allemal.

Wenn Du nicht zur Gewerkschaft willst, macht das auch jeder Fachanwalt für Arbeitsrecht - da wird es dann aber wesentlich teurer, kann gut ein paar Hunderter kosten.

Viel Glück! :drück:
Benutzeravatar
tantalus
||
 
Beiträge: 3139
Registriert: 12.2014
Barvermögen: 22.171,37 KF Mark
Bank: 4.250.000,00 KF Mark
Wohnort: 51° 46' N, 14° 20' O
Danke gegeben: 189
Danke bekommen: 214x in 202 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Arbeitsvertrag

Beitrag#3von tini » 14.02.2017 18:28

Cool danke. :-) Manchmal hat man ein Brett vor dem Kopf, an sowas wie Gewerkschaft hab ich überhaupt nicht gedacht, das werde ich mal ins Auge fassen. Den Job hätte ich dann tatsächlich nicht bekommen, da hast du ganz recht. aber da ich ca. 5 Monate Hartz 4 bezog, war ich froh über den Job
Lg
Benutzeravatar
tini
 


Zurück zu "Campus & Karriere"